Ausraster in Cham
E-Zigarette als Waffe: 45-Jähriger schlägt seinen Kontrahenten (44) blutig

15.09.2023 | Stand 15.09.2023, 10:58 Uhr

Am Donnerstagnachmittag gerieten zwei Männer in Cham aneinander. Im Verlauf des Streits verletzte einer der beiden den anderen mit einer E-Zigarette am Kopf.  − Symbolbild: Robert F. Bukaty/dpa

Wer was wann gesagt hat, um einen derart heftigen Streit zu provozieren, ist noch nicht ganz klar und Gegenstand der Ermittlungen der Chamer Polizei. Fest steht jedoch: Am Donnerstagnachmittag zog ein 45-Jähriger seinem 44-jährigen Kontrahenten eins mit seiner E-Zigarette über.



Die beiden gerieten am Donnerstag gegen 15 Uhr in der Ludwigstraße in Cham aneinander. Wie die Polizei mitteilte, schlug der 45-Jährige im Verlauf des Streits mit einer E-Zigarette auf den 44-Jährigen ein und flüchtete dann.

Der Jüngere trug von der Attacke eine blutende Verletzungen am Kopf davon und begab sich unmittelbar danach zur PI Cham. Der 45-Jährige meldete sich kurz darauf ebenfalls bei der Polizei und wurde dort vernommen.

Was genau passiert ist, ist noch nicht klar. Beide Männer beschuldigen sich gegenseitig der Beleidigung. Die Polizei versucht nun, den Tathergang zu klären.

− red/ade