Unfall bei Waldmünchen
Fahrer (32) kommt mit Golf von der Straße ab und schleudert über Böschung in einen Bach

18.06.2024 | Stand 18.06.2024, 17:51 Uhr |

Der Fahrer kam mit seinem Golf kam von der Fahrbahn ab und landete schließlich in einem Bachbett. Das Auto wurde im Frontbereich massiv beschädigt, der Fahrer konnte sich aus eigener Kraft aus dem Wagen befreien. Foto: Kreisbrandinspektion Cham

Am Dienstagmorgen ist der 32-jährige Fahrer eines Pkw auf der Staatsstraße 2146 bei Prosdorf alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen und schließlich in einem Bachbett weit unterhalb der Fahrbahn gelandet. Er wurde verletzt, konnte sich jedoch selbst aus dem Auto befreien.

Der Unfall ereignete sich um kurz nach 7 Uhr und rief die Feuerwehren aus Ulrichsgrün, Prosdorf und Waldmünchen auf den Plan, außerdem KBI Norbert Auerbeck und KBM Martin Holler sowie den Rettungsdienst mit einem Rettungswagen. Ersten Erkenntnissen zufolge war der Fahrer des Golf-GTI auf dem Weg nach Waldmünchen und kam in der Nähe der Kompostieranlage nach links von der Fahrbahn ab.

Das könnte Sie auch interessieren: Hochzeitsfeier endete in roher Gewalt: Faustschläge und Tritte gegen junge Frau

Dabei touchierte das Fahrzeug mehrere Bäume und schleuderte einen Abhang hinunter, wo es in einem kleinen Bachbett zum Erliegen kam. Das Auto wurde massiv im Vorderbereich beschädigt, auch die Airbags lösten aus. Dennoch konnte sich der Fahrer selbst befreien. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Staatsstraße voll gesperrt werden. Das Auto war von der Straße aus kaum zu sehen und konnte mit Steckleitern erreicht werden. Die Feuerwehren stellten den Brandschutz sicher und säuberten die Straße. Außerdem musste im Bachbett spezielles Material zum Auffangen von Betriebsstoffen eingebracht werden.

Der Rettungsdienst brachte den leicht verletzten Mann ins Krankenhaus. Am Fahrzeug entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von etwa 20000 Euro.

wbs