Hochzeit
Fanfaren vom Spielmannszug für das Brautpaar Julia Fischer und Christian Schimmer

09.09.2023 | Stand 11.04.2024, 8:25 Uhr

Das Brautpaar wurde vom Spielmannszug empfangen. Foto: Julia Stoiber

Liebe ist vier Hände, zwei Herzen, ein Takt. So ist es auch bei Julia Fischer und Christian Schimmer, weshalb sie sich im April das Ja-Wort in Schrobenhausen gegeben hatten. 

Am Samstag bekräftigte das Brautpaar dies bei der kirchlichen Trauung in der Wallfahrtskirche Neukirchen b. Hl. Blut. Zelebriert wurde diese von Pfarrer Holger Kruschina. Das Brautpaar schwor, einander in guten wie in schlechten Zeiten beizustehen und füreinander da zu sein. Fischer und Schimmer besiegelten ihre Liebe vor Gott sowie den Trauzeugen Lisa Stautner und Stefan Obermeier. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst von Lemsgfühl. 

Lesen Sie hier: Weitere Hochzeiten aus dem Landkreis Cham

Im Anschluss durfte das Ehepaar ein langes Spalier – gebildet durch den Spielmannszug Grenzfähnlein und die DLRG Furth im Wald – durchschreiten. Bei beiden Vereinen ist die Braut langjähriges Mitglied. Im Brautzug – angeführt vom Spielmannszug – ging es dann zur Hochtzeitsfeier ins Gasthaus zum Bach. Dort sorgte die Party- und Tanzband Die Jokers für gute und ausgelassene Stimmung. Die 31-jährige Julia Fischer und der 30-jährige Christian Schimmer sind Gymnasiallehrer. Als beide 2019 an der gleichen Schule angestellt waren, lernten sie sich kennen und lieben. Der aus Buxheim (Landkreis Eichstätt) stammende Bräutigam und die aus Furth im Wald kommende Braut wohnen in Schrobenhausen.