Wettbewerb der Regierung
Flächeneffizienz: Florian Brunners Foto „Findling“ aus Roding belegt 2. Platz

01.12.2023 | Stand 01.12.2023, 17:34 Uhr

Regierungspräsident Walter Jonas (4. v. l.) mit den drei Erstplatzierten Sebastian Göltl (3. v. r.), Florian Brunner (2. v. r.) und Corinna Traub (3. v. l.) mit dem Team des Flächensparmanagements Markus Roth (re.), Patrick Dichtler (2. v. l.) und Sofia Bösl (l.) Foto: Regierung der Oberpfalz/Kammermeier

Bei einer Preisverleihung an der Regierung der Oberpfalz hat Regierungspräsident Walter Jonas die 20 Gewinner des Fotowettbewerbs „Bauen – flächeneffizient und innovativ“ ausgezeichnet.

Der 1. Platz ging an Sebastian Göltl, der den renovierten Jurastadel in Pittmannsdorf (Hemau, Landkreis Regensburg) fotografisch in Szene setzte. Der ehemalige Stadel wird als Marktplatz mit Automaten rund um die Uhr zum Verkauf von regionalen Produkten neu genutzt.

Mit dem 2. Platz wurde das Foto mit dem Titel „Findling“ von Florian Brunner prämiert. Es stellt ein modernes, vierstöckiges Holzgebäude im Stadtkern von Roding dar, welches geschickt zur Belebung einer Restfläche in der Altstadt beiträgt. Weitere Platzierte aus dem Landkreis Cham sind mit Platz 13 Florian Adam (Bürgermeister von Eschlkam) – Anbau der Kinderkrippe Eschlkam – und mit Platz 16 Josef Kerscher – Neue Soziale Ortsmitte Schorndorf.

Das könnte Sie auch interessieren: Der Landkreis Cham im Sog des Berliner Milliardenlochs: Was sind die Folgen?

Auch Yvonne Schrattenthaler aus Waldmünchen mit dem Motivtitel „Bürgerspital“ und Monika Urban aus Michelsneukirchen mit dem Werk „Unsere Stodl-Wohnung“ waren unter den 20 Gewinnerbildern.

„Die Motive sind beste Beispiele für flächensparendes Bauen und kreative Nachnutzungen bestehender Gebäude oder Brachflächen in der Oberpfalz. Sie haben Vorbildcharakter und zeigen auf, wie flächeneffiziente Konzepte einen Beitrag zur Nachhaltigkeit, aber auch zur Schönheit und Vitalität unserer Heimat leisten können“, betonte Walter Jonas vor rund 50 geladenen Gästen. Den Fotowettbewerb „Bauen – flächeneffizient und innovativ“, hatte das Flächensparmanagement der Regierung der Oberpfalz von Anfang August bis Mitte Oktober ausgelobt. Es wurden rund 50 Bilder eingereicht. Eine hochkarätige Jury hatte am 9. November die Gewinnerbilder ausgewählt. Ziel des Wettbewerbs war es, das Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit der begrenzten Ressource „Fläche“ zu schärfen. „Diese guten Beispiele zeigen anschaulich, wie Ästhetik, Funktion und Flächeneffizienz in der Praxis vereint werden können“, sagte Jonas. Er dankte den Flächensparmanagern Markus Roth und Patrick Dichtler für die Organisation des Wettbewerbs.

Die Gewinner erhielten attraktive Preise: einen Kurzurlaub im Hotel Hollerhöfe in Waldeck, eine Übernachtung im Hotel Post Berching, Gutscheine für das Konzerthaus in Blaibach und für das Theater Regensburg, für eine Schifffahrt auf der Donau, Essensgutscheine, Familien-Eintrittskarten für viele Attraktionen in der Oberpfalz, aber auch Gutscheine für regionale Produkte.

Bis zum 15. Dezember ist die Ausstellung mit den 20 Gewinnerbildern an der Regierung der Oberpfalz, Emmeramsplatz 8, Regensburg, im Foyer (Haupteingang) zu den Dienstzeiten der Regierung der Oberpfalz für die Öffentlichkeit zugänglich.