Langes Ehrenspalier
Hochzeit in Fronau: Tanja und Christoph Ruß gaben sich das Ja-Wort

12.09.2023 | Stand 12.09.2023, 19:15 Uhr

Nach ihrer kirchlichen Trauung wartete ein langes Ehrenspalier auf Tanja und Christoph Ruß, wie hier das der Feuerwehr Fronau. Foto: Ulrike Niklas

Ihre kirchliche Trauung feierten am Samstag Tanja und Christoph Ruß, geborener Meier, aus Fronau. In der Filialkirche St. Stephanus schloss das Paar den Bund fürs Leben, den Pfarrer Theo Schmucker aus Neukirchen-Balbini segnete.

Ihre standesamtliche Hochzeit begingen die Schreinermeisterin und der gelernte Schreiner und Sicherheitsfachmann genau ein Jahr zuvor auf dem Standesamt in Neunburg v. W. Den Eheleuten wurde vor acht Monaten Sohn Maximilian geschenkt.

Lesen Sie hier: Weitere Hochzeiten aus dem Landkreis Cham

Gemeinsam wohnt die kleine Familie in Fronau-Seigen, wo sie das Haus der Großeltern neben dem Haus der Eltern der Braut und der Schreinerei bezogen haben. Die Braut ist eine der Chorleiterinnen des Fronauer Jugendchors, und so versteht es sich von selbst, dass der Chor die Hochzeitsmesse mit wunderbaren Liedern für Tanja und Christoph gestalteten.

Nach dem Gottesdienst hatte sich ein langes Ehrenspalier vor der Kirche aufgereiht, das die Brautleute durchschreiten durften. So gratulierten die Feuerwehr Fronau, die Feuerwehr Seebarn, der Bräutigam Christoph, der aus Stetten stammt, angehört. Sie hatten eine Schlauchspirale für das junge Paar errichtet. Weiter überbrachten der Schützenverein Edelweiß Fronau, der Musikverein Seebarn, der KLJB Seebarn und der Stammtisch Gütenland Glückwünsche. Das Element Holz verbindet Tanja und Christoph, und so warteten Arbeitskollegen mit einem großen Baumstamm auf die beiden, den sie mit vereinten Kräften durchsägen mussten.

Dann begab sich die Hochzeitsgesellschaft nach Neunburg ins Murnthal, wo in der Alten Glasschleife die weltliche Feier stattfand. Hier spielten Erwin und die Heckflossen zünftig auf.

run