Digitalisierung
Hohenwarth ist die 1000. BayernBox-Kommune

26.07.2023 | Stand 13.09.2023, 5:32 Uhr |

Bürgermeister und Vertreter des Landesamtes für Digitalisierung waren bei der Inbetriebnahme der 1000. BayernBox im Hohenwarther Rathaus dabei. Foto: Hausladen

Bereits 18 von 45 Kommunen im Landkreis nutzen die kostenlose digitale Datenaustausch-Plattform. Mit der BayernBox steht den kommunalen Verwaltungen des Freistaates eine eigene Online-Plattform zur Verfügung, über die die Mitarbeiter ihre Daten zentral speichern , teilen und gemeinsam bearbeiten können. Hohenwarth ist die 1000. BayernBox-Kommune in Bayern.

Bürgermeister Xaver Gmach hieß zur Inbetriebnahme am Montag den Präsident des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung, Daniel Kleffel, Referatsleiter Thomas Maltan und den Betreuer der BayernBox Ronny Wagner willkommen. Anwesend waren auch vom LDBV Bayern Ulrike Schulz, Ulrich Huber vom Landratsamt sowie von der Nachbargemeinde Arrach Geschäftsstellenleiter Michel Weiß, aus Bad Kötzting Bürgermeister Markus Hofmann und Administrator Bernhard Bugl, seine Stellvertreter in der Gemeinde Hohenwarth Reinhard Heitzer und Karl- Heinrich Brandl und Geschäftsstellenleiter Josef Kirschbauer.

Präsident Daniel Kleffel stellte die BayernBox für die Kommunen vor. Über die digitale Austauschplattform lassen sich große Datenmengen schnell, einfach und sicher austauschen. Mit der 1000. BayernBox, über 19 000 Nutzern und einem jährlich übertragenen Volumen von knapp 20 Terabyte ist sie in rund 50 Prozent der Städte und Gemeinden in Bayern zu einer unverzichtbaren Unterstützung geworden. Die kostenfreie Datenaustauschplattform in der privaten Cloud des IT-DLZ ist vor allem für größere Datenmengen konzipiert, die nicht per E-Mail versandt werden können. Damit unterstütze der Freistaat die Kommunen mit einem leicht zu nutzenden Baustein für die digitale Kommunikation. Kleffel überreichte die 1000. BayernBox an Xaver Gmach. Betreuer Ronny Wagner erklärte die genauen Funktionen. Die BayernBox ist nicht für dauerhafte Speicherung von Daten geeignet. Die Gemeinde Arrach arbeitet bereits damit. Geschäftsstellenleiter Michael Weiß sagte, die BayernBox sei einfach zu bedienen, funktioniere einwandfrei und diene der IT Sicherheit.“ Auch in Bad Kötzting ist die BayernBox im Einsatz, so Bürgermeister Hofmann. Xaver Gmach sagte: „Internet ist ein großes Thema. Zur Zeit ist der Glasfaserausbau aktuell. Mit der BayernBox haben wir ein Werkzeug in der Verwaltung, das wichtig ist.“

kha