Rotes Kreuz in Cham
Katastrophenschutzleiter Tobias Muhr wird mit Verdienstkreuz am Bande geehrt

21.02.2024 | Stand 21.02.2024, 17:00 Uhr

Tobias Muhr wird am 1. März mit dem Verdienstkreuz am Bande geehrt. Foto: Johannes Hirschlach

BRK-Katastrophenschutzleiter Tobias Muhr erhält am Freitag, 1. März, in Nürnberg das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Das teilt der Kreisverband auf Facebook mit. Der 41-Jährige werde die Ordensinsignien bei einem Festakt aus den Händen von Bayerns Finanzminister Albert Füracker entgegen nehmen.

„Sie haben sich weit über das normale Maß hinaus für unser Land eingebracht. Insbesondere als Mitglied der Bereitschaft Cham I des Bayerischen Roten Kreuzes und als erfahrener Katastrophenschützer haben Sie wichtige Beiträge zum Wohl der Allgemeinheit geleistet, etwa bei der Eindämmung der Corona-Krise“, heißt es laut BRK in einem Glückwunschschreiben von Ministerpräsident Markus Söder.

Lesen Sie hier: Der Rettungsdienst im Landkreis Cham ist fit für 2024 – hat aber auch Sorgen

Auch Muhrs Einsätze als Seuchenspezialist für die Bundesregierung bei der Bekämpfung der Ebola-Epidemie in Westafrika 2014/15 waren in den Vorschlag für die Auszeichnung mit einbezogen worden.

„Ich war sprachlos, als ich das erfahren habe. Ich fühle mich sehr geehrt“, wird Muhr zitiert. Für ihn zähle aber immer die Teamleistung, das Miteinander. Seinen Orden sieht er vor diesem Hintergrund als Anerkennung für alle, die ihn unterstützt und durch extreme Krisenzeiten begleitet hätten.

BRK-Kreisvorsitzender Theo Zellner hebt Muhrs Einsatz für das Rote Kreuz und die Gesellschaft als „wirklich einmalig“ hervor. Der 41-Jährige sei eine große Stütze des Kreisverbands und weit darüber hinaus.

bs