Bauarbeiten im Zeitplan
Kreisverkehr auf der B22 in Willmering: Beeinträchtigungen sollen bald aufgehoben werden

04.08.2023 | Stand 13.09.2023, 0:17 Uhr |

Foto: Friederike KlettDie Bauarbeiten schreiten voran.

Anwohner und Pendler können bald aufatmen, denn die Beeinträchtigungen, die für durch die Baustelle am Kreisverkehr auf der B22 angefallen sind, sollen in ungefähr zwei Wochen enden.

Wie das Staatliche Bauamt Regensburg mitteilt, gehen die Bauarbeiten im geplanten Tempo voran. Die Asphaltarbeiten sollen bereits in dieser Woche abgeschlossen werden. In der Folge müssen laut Bauamt noch die Bankette, die Schutzplanken und die Straßenmarkierungen fertiggestellt werden. Dabei handelt es sich aber um Arbeiten, die bereits innerhalb einer weiteren Woche final beendet sein sollen. Nach deren Abschluss – den das Bauamt für die Woche ab dem 14.August plant – soll der Kreisverkehr für den Autoverkehr freigegeben werden. Damit werden auch die Umleitungen aufgehoben, nur die Anbindung zum Gemeindeverkehrsstraße Brennet und zum Boierhof müssen danach noch fertiggestellt werden.

An der Umleitung mussten viele Gefahren in Kauf genommen werden. Am Schulberg sind eine Grundschule, eine Realschule, ein Gymnasium und eine FOS sowie BOS gelegen. Als direkte Anlieger mussten immer viele Schüler die stark befahrene Straße überqueren. Der Kreisverkehr wurde auch wegen einer hohen Unfallgefahr an der B22 nach Willmering gebaut. Auf der Höhe der Baustelle hatten sich immer wieder Unfälle ereignet. Dieses Risiko soll durch den Kreisverkehr minimiert werden.