Kontrolle in Furth im Wald
Mann (24) hatte Schreckschusspistole und Reizgasspray griffbereit im Fahrzeug

28.11.2023 | Stand 28.11.2023, 16:20 Uhr

Eine Polizeistreife kontrollierte einen 24-jährigen Autofahrer. Symbolbild: Schreiner

Am Sonntag, kurz vor 9 Uhr, kontrollierte eine Streife der Grenzpolizei einen 24-jährigen Autofahrer am Steuer eines Skoda Superb. Der Mann kam gerade aus Tschechien und wurde auf der Böhmerstraße kontrolliert.

In der Seitenablage der Fahrertür hatte er eine geladene Schreckschusspistole, die einer echten Waffe täuschend ähnlich sah, aufbewahrt. Im Fahrzeug selbst wurde dann noch eine Packung Munition und ein nicht zugelassenes Reizgasspray gefunden und sichergestellt. An der Windschutzscheibe des Pkw befand sich zusätzlich noch ein sogenannter „Radarwarner“, der ebenfalls abgebaut und sichergestellt wurde.

Lesen Sie hier: Arnschwangs Bürgermeister Michael Multerer und die Kunst des Brückenbaus

Der Mann musste eine Sicherheitsleistung zur Durchführung des Strafverfahrens wegen diverser Straftaten nach dem Waffenrecht hinterlegen. Er wurde nach Abschluss der Erstmaßnahmen entlassen und durfte seine Reise unbewaffnet fortsetzen.