Unfall bei Reichenbach
Mann erlitt beim Fahren medizinischen Notfall und kam von der Straße ab

22.11.2023 | Stand 22.11.2023, 17:14 Uhr

Das Auto verkeilte sich zwischen zwei Bäumen – zum Glück des Fahrers. Foto: Thomas Mühlbauer

Zu einem spektakulären Unfall ist es am Dienstag um 19.45 Uhr auf der Staatsstraße 2149 bei Reichenbach gekommen. Ein 28-jähriger Mann aus Zell war mit seinem Audi auf dem Weg in Richtung Nittenau, als er kurz vor der Landkreisgrenze im Auto einen medizinischen Notfall erlitt.

Er lenkte das Fahrzeug noch auf einen Parkplatz, allerdings brachte er es nicht zum Stehen, sondern fuhr einen kleinen Feldweg mit einem immer steiler werdenden Abhang entlang. Nach kurzer Zeit verriss er sein Lenkrad, schließlich stoppten Sträucher das Auto, das sich darin verkeilte. Diese verhinderten, dass der 28-Jährige mit dem Audi den Abhang hinunterstürzte.

Leichte Verletzungen und 10000 Euro Schaden

Bei seiner Irrfahrt zog sich der Fahrer leichte Verletzungen zu. Die Polizei Roding informierte am Unfallort, dass ein Alkoholtest 0,0 Promille ergab. Am Auto entstand ein Schaden von circa 10000 Euro. Die Feuerwehren Reichenbach und Walderbach sperrten den Streckenabschnitt komplett ab.

Das Rote Kreuz kümmerte sich um den Verletzten. Da in der Einsatzmeldung zunächst von einer eingeklemmten Person ausgegangen wurde, war auch ein Rettungshubschrauber im Anflug, dieser konnte aber kurz vor der Einsatzstelle wieder abdrehen.

rtn