Umleitung
Straßenbauarbeiten: Kreisstraße CHA 55 in Weiding wird für eine Woche lang gesperrt

25.08.2023 | Stand 12.09.2023, 22:54 Uhr |

In der Weidinger Hauptstraße kommt es wegen Bauarbeiten ab 4. September zu Behinderungen. Foto: Jens Büttner/dpa

Die Ortsdurchfahrt Weiding der Kreisstraße CHA 55, also die „Hauptstraße“, ist zwischen Kreuzgasse und dem Brückenbauwerk am Zelzer Bach ab Montag, 4. September, für einen Zeitraum von etwa einer Woche für den gesamten Verkehr aufgrund von Straßenbauarbeiten gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die B20. Eine örtliche Umleitung wird eingerichtet.

Der Linienbus 510 kann die Haltestellen am Rathaus und in der Dalkinger Straße ohne Einschränkung bedienen.

Schäden an der Asphaltdecke



Im Bereich der geplanten Baumaßnahme haben sich die Schäden an der Asphaltdecke in letzter Zeit trotz regelmäßiger Ausbesserungen ständig vermehrt. Auf dem circa 520 Meter langen Teilstück der Kreisstraße CHA 55 wird zur Verbesserung der Verkehrssicherheit die Asphaltdecke erneuert. Hierzu wird die bestehende Deckschicht auf gesamter Fahrbahnbreite abgefräst und durch eine neue Asphaltdecke ersetzt. Partielle Schadstellen in der tieferliegenden Asphalttragschicht werden dabei grundlegend saniert, damit eine höhere Dauerhaftigkeit der Kreisstraße gewährleistet werden kann. Im Anschluss werden bestehende Bankette ertüchtigt und die Fahrbahnmarkierung wird hergestellt.

Kosten liegen bei 94.000 Euro



Den Auftrag für die Durchführung der Arbeiten hat nach Ausschreibung die Firma Rädlinger Asphaltbau GmbH aus Cham erhalten. Für die Sanierung der Fahrbahn ist eine Investition von circa 94.000 Euro geplant.

Das Landratsamt bittet die Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis. Alle Beteiligten sind bemüht, die Behinderungen so kurz wie möglich zu halten und die Arbeiten so zügig wie möglich abzuschließen.