Adventszeit
Traumkulisse für Christkindlmarkt: Viele Gäste bevölkerten Budenstadt in Schorndorf

04.12.2023 | Stand 04.12.2023, 16:35 Uhr

Advents- und Weihnachtsschmuck war in vielfältiger Auswahl im Angebot.

Eingebettet in ein Winterwunderland zeigte sich am ersten Adventssonntag der Schorndorfer Christkindlmarkt mit Neuschnee, Temperaturen unter dem Gefrierpunkt und teils sogar etwas Sonne. Entsprechend erwies sich die traditionelle Veranstaltung als absoluter Besuchermagnet.

„Alle Jahre wieder…“ steht in Schorndorf gleich am ersten Adventssonntag der Christkindlmarkt auf dem Programm, heuer bereits zum 38. Mal. Zur offiziellen Eröffnung am frühen Nachmittag freute sich auch 1. Bürgermeister Max Schmaderer über die traumhaften äußeren Bedingungen. „Viel Zeit und Mühe stecken in den Vorbereitungen“, und so dankte das Gemeindeoberhaupt „allen engagierten Vereinen, Gruppen und Teilnehmern, die unseren Christkindlmarkt mit so viel Leben füllen“.

Konstante in unruhiger Zeit

Gerade in den unruhigen Zeiten wie aktuell sei die Advents- und Weihnachtszeit eine Konstante, die uns Sicherheit, Orientierung und Hoffnung bieten könne. Zudem stehe die Veranstaltung heuer unter dem Stern „Ein Herz für Kinder“ bzw. „Für Kinder in Not“, so Schmaderer. Zudem hatte der SSV Schorndorf eine Spendenbox für die Familie von Mitglied Markus „Atte“ Attenberger aufgestellt, der nach einer plötzlichen Erkrankung pflegebedürftig geworden ist.



Den musikalischen Auftakt setzten die OGTS-Grundschüler, die mit Melanie Kollmer „Jetz is schon Advent und oa Kerzerl brennt“ anstimmten und als zweiten Titel „Lichterkinder auf dieser Erde leuchten wie Sterne am Himmelszelt“. Die Mädchen und Buben hatten fleißig Sterne gebastelt, die sie ebenso wie schöne Weihnachtskugeln an den Christbaum am Fuß der Pfarrkirche anbrachten.

Vor allem die Familien mit Kindern warteten mit Spannung auf den heiligen Nikolaus (Jugendbeauftragter Martin Mandl) und seine sechs Engelchen. Emsig verteilten die Engerln rund 300 Geschenksäckchen.

Ein attraktives Rahmenprogramm, ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot sowie vielfältiger Adventsschmuck ließen den Schorndorfer Termin zu einem geselligen Auftakt in die vorweihnachtliche Zeit werden. Hunderte von Gästen bevölkerten vom Mittag an bis in den späteren Abend hinein die festlich dekorierte und erleuchtete Budenstadt.

1000 Preise bei der Tombola

1000 Sachpreise warteten bei der großen Tombola des Katholischen Frauenbunds auf die Gewinner. Der Haupttreffer war heuer ein 55-Zoll-LED-Fernseher im Wert von 500 Euro, dankenswerterweise gespendet von der örtlichen sysob IT-Unternehmensgruppe GmbH & Co. KG. Unter dem Motto „Geschichtenzauber“ lud der Elternbeirat des Kindergartens in den Baumgartner-Stodl zu Weihnachtsgeschichten wie „Wer hat Weihnachten geklaut?“ oder „Das Eselchen und der kleine Engel“ ein.

Mit Einbruch der Dunkelheit verwandelte sich das Marktgeschehen in der Neuhauser Straße in ein bezauberndes Lichtermeer. Warme Feuerstellen sowie die von der „Schorndorfer Blechmuse“ dargebotenen adventlichen Klänge und Weisen garantierten zum Ausklang eine romantische Atmosphäre und Stimmung.

csa