Zwei Linien gesperrt
Bahnverkehr im Landkreis Cham ist nach Wintereinbruch weiter stark eingeschränkt

02.12.2023 | Stand 02.12.2023, 13:10 Uhr

Das Bahnnetz rund um Cham ist von den Einschränkungen betroffen. Foto: Gunther Schlamminger/Archiv

Die weiter anhaltenden starken Schneefälle führen auch auf Bahnlinien der Oberpfalzbahn im Landkreis Cham entweder zu massiven Einschränkungen oder zum vollständigen Einstellen des Bahnverkehrs. Das teilt die Länderbahn am Samstag mit.

Lesen Sie hier: Starke Schneefälle: Über 200 Einsätze für die Feuerwehren im Landkreis Cham

Für Samstag (2. Dezember) geplante Reisen sollten unbedingt verschoben werden. Es sei damit zu rechnen, dass die Einschränkungen auch noch bis zum ersten Adventssonntag, 3. Dezember, andauern werden. Nachdem bereits am Freitagnachmittag Einschränkungen im Netz der Oberpfalzbahn gemeldet werden mussten, habe sich die Situation im Bahnverkehr über Nacht zum Samstag noch weiter verschärft.

Oberpfalzbahn: zwei Linien nicht befahrbar



Der Bahnverkehr auf den Linien der Regionalbahnen RB 28 (Lam – Bad Kötzting – Cham) sowie RB 29 (Cham – Waldmünchen) war bereits am Freitagabend eingestellt worden und sind auch aktuell nicht befahrbar.

Auf der Linie RB 27 (Furth im Wald – Cham – Schwandorf) und auf der Linie RB 23 (Marktredwitz – Regensburg) fährt die Oberpfalzbahn derzeit. Mit Verspätungen und Teilausfällen muss allerdings auch hier gerechnet werden.

Vor Antritt der Fahrt informieren



Weiter heißt es in der Mitteilung der Länderbahn: „Fahrgäste, die ihre Reise nicht aufschieben können oder möchten, empfehlen wir dringend, sich vor Antritt der Fahrt über die gewünschte Reiseverbindung in den gängigen Auskunftsmedien zu informieren. Dafür stehen zum Beispiel der Live-Fahrplan auf der Website der Länderbahn, der DB-Navigator oder telefonisch das Kundencenter (+ 89 / 548 88 97-25) der Länderbahn zur Verfügung.“

bs