Schnellster mit 196 km/h unterwegs
Blitzer auf A93 bei Mainburg: 211 Fahrer waren zu schnell, elf droht ein Fahrverbot

17.06.2024 | Stand 17.06.2024, 15:19 Uhr |

Von 1888 gemessenen Fahrzeugen, waren mehr als 200 zu schnell unterwegs,  − Symbolbild: Julian Stratenschulte/dpa

Geschwindigkeitskontrollen am Sonntag auf der A93 bei Mainburg (Landkreis Kelheim): 211 Verkehrsteilnehmer waren zu schnell, elf davon droht ein Fahrverbot. Der Schnellste hatte 196 km/h auf dem Tacho.



Im dortigem 120 km/h-Bereich hat de Verkehrspolizei Landshut insgesamt 1888 Fahrzeuge gemessen. Davon mussten sie 211 Fahrzeugführer beanstanden. Es kam zu 145 Anzeigen im Bußgeldbereich und 66 Verwarnungen, teilt die Polizei in einer Pressemeldung mit. Elf Verkehrsteilnehmer waren so schnell, dass ein Fahrverbot droht.

Geldbuße, Fahrverbot und Punkte in Flensburg



Der Schnellste wurde mit 196 km/h geblitzt. Ihn erwartet eine Geldbuße von 600 Euro, ein Fahrverbot von zwei Monaten und zwei Punkte in Flensburg.

− red/al