Verursacher betrunken
Mann (25) bei Frontalzusammenstoß im Kreis Kelheim lebensgefährlich verletzt

12.11.2023 | Stand 13.11.2023, 12:06 Uhr |

Bei dem Frontalzusammenstoß wurde ein Mann lebensgefährlich verletzt. − Symbolbild: Daniel Karmann/dpa

Zu einem schweren Unfall ist es am Sonntagnachmittag im Landkreis Kelheim gekommen. Ein 25-Jähriger wurde bei einem Frontalzusammenstoß bei Saal lebensgefährlich verletzt. Der Verursacher, ein 21-Jähriger, war offenbar betrunken.



Laut Polizei kam es gegen 16.30 Uhr zu dem Zusammenstoß. Ein 21-jähriger Landkreisbewohner war zu dieser Zeit mit seinem VW auf der „alten B16“ Richtung Abensberg unterwegs. Unmittelbar nach der Abzweigung nach Saal kam er in einer Rechtskurve komplett auf die Gegenfahrbahn.

25-Jähriger nicht mehr ansprechbar



Dabei prallte er in den Toyota eines 25-jährigen Landkreisbewohners. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Toyota-Fahrer lebensgefährlich verletzt. Zwar war er nicht in seinem Wagen eingeklemmt, doch war er laut Polizei nicht mehr ansprechbar. Die Feuerwehr und der Notarzt befreiten ihn deshalb vorsichtig aus dem demolierten Auto. Auch ein Rettungshubschrauber war sicherheitshalber vor Ort, doch kam der junge Mann sofort mit dem Rettungswagen ins Klinikum Regensburg.

Unfallverursacher nur leicht verletzt



Der Unfallverursacher selbst verletzte sich nur leicht, kam aber ebenfalls ins Krankenhaus. Beide Männer befanden sich allein im Auto. Grund für den folgenschweren Unfall war wohl Alkohol. Der 21-Jährige war laut Polizei nämlich betrunken. Ein Gutachter wurde eingeschaltet, der 21-Jährige musste zu Blutentnahme. Auf seinen Führerschein muss er erst einmal verzichten. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Gesamthöhe von rund 37.000 Euro.

− els