Im deutschen EM-Trikot
Ex-Nationalspieler Odonkor in Abensberg: „Man darf Träume haben“

22.06.2024 | Stand 22.06.2024, 11:00 Uhr |

Viele kamen, um ihr Idol, Ex-Nationalelf-Spieler David Odonkor zu treffen, ein Selfie zu machen und ein Autogramm zu holen. Foto: Pirkl



Meet and Greet mit Fußballstar: David Odonkor war zu Besuch in Abensberg. Viele kamen ins Einkaufszentrum. Zu einem möglichen Sieg der deutschen Mannschaft in der EM hielt er sich eher bedeckt.

Am Donnerstagabend verwandelte sich das Einkaufszentrum in eine kleine „Fußballarena“: Während etwa drei Dutzend Menschen auf ihr Idol, Ex-Nationalelf-Spieler David Odonkor warteten, kickten ein paar Jungs in Fußball-T-Shirts noch ein bisschen ihren Ball hin und her. Nicht nur junge Fans hatten Bälle oder T-Shirts dabei, um sie signieren zu lassen. Odonkor, ganz Profi, ließ sich nicht so recht in die Karten schauen, als Moderatorin Claudia Agar von ihm wissen wollte, wie weit die Deutschen wohl in dieser EM kommen werden. „Ich backe immer kleinere Brötchen, ich bin sehr gespannt, was sich für die nächsten Spiele ergibt, wir werden auch schwere Gegner haben. Aber man darf ja trotzdem Träume haben“, sagte Odonkor und ließ sich dann gerne mit seinen Fans fotografieren.