Ein Dorf backt aus
Wereburga Hauser aus Train verrät ihr Lieblingsrezept: Hausfreunde

23.11.2023 | Stand 23.11.2023, 5:00 Uhr

Die „Hausfreunde“ sind bei Wereburga Hauser immer gerne gesehen. Fotos: Gabi Röhrl

Von Gabi Röhrl

Das Lieblingsrezept von Wereburga Hauser sind die „Hausfreunde“, ein bekanntes und beliebtes Platzerlrezept mit viel Spielraum für kleine Abwandlungen.

Wereburga Hauser verbrachte nicht nur ihre Kindheit und Jugend in Mallmersdorf, einem Ortsteil von Train, mittlerweile lebt sie in dem kleinen Ort auch mit ihrer eigenen Familie. Im Pflegeheim „An der Abens“, arbeitet sie als Hauswirtschafterin. In ihrer Freizeit ist sie gerne im örtlichen Frauenbund aktiv dabei. Der Frauenbund ist gut organisiert und bietet für Mitglieder wie Interessenten ein breites Angebot an Aktivitäten und Initiativen. Schön, dass es solche Möglichkeiten gibt.

Das Lieblingsrezept von Wereburga Hauser sind die „Hausfreunde“, ein bekanntes und beliebtes Platzerlrezept mit viel Spielraum für kleine Abwandlungen. Die Form sollte jedoch stets gleichbleibend sein. Eine traditionelle Leckerei aus Marzipan und Schokolade, die sich hervorragend für gemütliche Nachmittage mit Kaffee oder Tee eignen. Für Familie und Freunde ein Genuss.
Vielen Dank für das Rezept!

Zutaten:
175 g Mehl
75 g Speisestärke
65 g Zucker
1 P. Vanillinzucker
1 Ei
165 g Butter

Füllung:
Aprikosenkonfitüre

Belag:
200 g Marzipan-Rohmasse
100 g Puderzucker

Glasur und Verzierung:
Kuchenglasur Schoko
Walnusshälften
Zubereitung:
Aus Mehl, Speisestärke, Zucker, Vanillezucker, Ei und Butter einen Mürbeteig kneten. Diesen in eine Schüssel geben und mit einem Teller zugedeckt für mindestens 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Den Teig messerdick ausrollen und mit runden Förmchen ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten bei 180 Grad backen. Nach dem Erkalten je ein Plätzchen mit Marmelade bestreichen und mit einem zweiten Plätzchen zusammensetzen. Marzipan und Puderzucker miteinander verkneten und sehr dünn ausrollen.
Den Marzipanteig mit den gleichen runden Förmchen vom Plätzchenteig ausstechen.
Die bereits zusammengefügten Plätzchen oben mit Marmelade bestreichen und auf jedes ein ausgestochenes Marzipanteil geben.
Die Schokoglasur erwärmen und die Plätzchen damit bestreichen. Jeweils mit einer Walnusshälfte verzieren.