Kripo ermittelt
Angriff im Neumarkter Stadtpark: Verdächtiger sitzt in U-Haft

08.07.2024 | Stand 08.07.2024, 16:55 Uhr |

Die Neumarkter Polizei hatte direkt nach der Tat bereits eine umfassende Fahndung eingeleitet. Foto: Daniel Karmann, dpa

Am späten Donnerstagabend war ein 18-Jähriger im Stadtpark in Neumarkt mit einem anderen Mann in Streit geraten, der ihn am Hals verletzte. Kurze Zeit später haben Beamte der Polizeiinspektion Neumarkt einen Tatverdächtigen festgenommen.



Wie die Polizei am Montag mitteilte, befinde sich dieser nun in Untersuchungshaft. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg ermittelt weiter.

Am 4.Juli hatte sich der 18 Jahre alte Syrer im Stadtpark aufgehalten, als er dort von einem 23-jährigen Syrer bedroht wurde. Dieser hatte ihm „mit einem messerartigen Gegenstand“ eine Verletzung im Halsbereich zugefügt, wie es die Polizei formuliert.

Anschließend war der 23-Jährige mit einem Fahrrad vom Tatort geflüchtet. Im Zuge der umgehend eingeleiteten Fahndung war es den Polizeibeamten gelungen, den 23-jährigen Tatverdächtigen vorläufig festzunehmen. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg ermittelt nun gegen ihn wegen versuchter Tötung.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde er bereits im Laufe des Freitags dem zuständigen Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den 23-Jährigen, woraufhin dieser von der Polizei in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde.