Advent
Christkind freut sich auf die Eröffnung des Breitenbrunner Weihnachtsmarktes

06.12.2023 | Stand 06.12.2023, 19:00 Uhr

Die Vorfreude auf den Breitenbrunner Weihnachtsmarkt ist dem Christkind Eva Neuner mit den Engelchen Anni Hausmann (links) und Johanna Lanzhammer (rechts) deutlich anzumerken. Foto: Sturm

Am zweiten Adventswochenende öffnet auf dem Marktplatz in Breitenbrunn der traditionelle Weihnachtsmarkt seine Pforten. Mit seinem Prolog wird das Christkind Eva Neuner in Begleitung der Engel Anni Hausmann und Johanna Lanzhammer das vorweihnachtliche Geschehen eröffnen.

Hoher Besuch hat sich angekündigt für das kommende Wochenende im historischen Marktflecken: In festlichem Gewand, mit silbernen Flügeln und Diadem im blond-gelocktem Haar, schaut das Christkind vorbei. Die 16-jährige Gymnasiastin Eva Neuner aus Breitenbrunn ist heuer in diese Rolle geschlüpft. Sie übernimmt diese Aufgabe ausgesprochen gerne: „Es freut mich sehr, dass ich das Christkind sein darf. Ich wollte das schon immer, denn es ist eine große Ehre, den Weihnachtsmarkt eröffnen zu dürfen.“

Christkind mit Engelchen

Eva hat schon einmal als Engelchen das Christkind begleitet und sagt: „Es ist schön, Geschenke an die Mädchen und Buben verteilen und dabei in leuchtende Kinderaugen schauen zu können.“ Die siebenjährige Anni und die ein Jahr ältere Johanna, beide ebenfalls aus Breitenbrunn, tragen einen goldenen Stern im Haar, wenn auch sie festlich gewandet mit dem Christkind unterwegs sind.

Am Samstag und Sonntag, 9. und 10.Dezember, sind das Christkind und die Engelchen auf dem Weihnachtsmarkt in Breitenbrunn unterwegs. Am Samstag nach dem abendlichen Gottesdienst eröffnen sie zusammen mit Bürgermeister Johann Lanzhammer (FW) die Buden-Stadt. Dort steht vor dem Haus des Gastes ein großer, festlich beleuchteter Christbaum. Lichtgirlanden verbreiten weihnachtliche Stimmung. Festlich geschmückte Buden reihen sich aneinander. In diesem einladenden Ambiente verkündet das Christkind seine Weihnachtsbotschaft. Bürgermeister Lanzhammer begrüßt die Besucher und die Blaskapelle spielt weihnachtliche Lieder.

Viele helfende Hände sorgen dafür, dass die Gäste ein paar besinnliche und erholsame Stunden auf dem Weihnachtsmarkt verbringen können. Die einzelnen Gruppen bieten Plätzchen, Punsch und Glühwein an und auch für kräftige Brotzeiten mit Bratwürsten ist gesorgt. Die Tilly-Gruppe Handwerker bietet Knackersemmeln, Apfelglühwein und Kinderpunsch an.

Der komplette Erlös wird an eine gemeinnützige Einrichtung gespendet. In diesem Jahr soll der Betrag an die Helfer vor Ort gehen. Dafür sagte der Bürgermeister schon einmal im Voraus recht herzlichen Dank.

Ein umfangreiches Sortiment an liebevoll gebastelten Weihnachtsgeschenken, handgefertigten Dekorationsartikeln, wärmenden Stricksachen, Christbaumschmuck und vielem mehr erwartet die Besucher. Und Lichter in der Abenddämmerung erwärmen die Herzen.

Nikolaus kommt am Sonntag

Am Sonntag um 14 Uhr wird der Weihnachtsmarkt mit dem Prolog des Christkinds und mit Grußworten vom Bürgermeister fortgesetzt. Zu den Klängen von bekannten Weihnachtsliedern durch die Jugendblaskapelle Breitenbrunn, bei Auftritten der Kindergartenkinder, dem Chor der Grundschule Breitenbrunn, dem Männerchor und gemischten Chor des Gesangvereins sowie von den Jagdhornbläsern aus Berching, sind alle Besucher zum frohen Verweilen am Weihnachtsmarkt eingeladen. Gegen 16 Uhr kommt der Nikolaus, um die Kinder zu beschenken. Um 18 Uhr klingt der Markt mit der Verlosung zur Weihnachtsaktion der Betriebe und Geschäfte schön langsam aus. „Wir alle freuen uns auf ein paar schöne, vorweihnachtliche Stunden im Herzen des Marktes Breitenbrunn“, so Lanzhammer.

swp