Ausstellung in Berching
Cornish Rex und Heilige Birma: Europahalle bot der Welt der Rassekatzen einen Laufsteg

24.09.2023 | Stand 24.09.2023, 17:00 Uhr
Franz Guttenberger

Die schönsten Rassekatzen wurden von kritischen Jurorenaugen in der Europahalle in Berching penibel begutachtet. Foto: Franz Guttenberger

Der Süddeutsche Rassekatzenverband (SDRV) hielt am Samstag und am Sonntag in der Europahalle eine internationale Rassekatzenausstellung ab. Zahlreiche Katzen verschiedenster Rassen waren dabei vertreten.

Perser, Maine Coon, Cornish Rex oder die kompakt, knuddeligen Britisch Kurzhaar standen im Rampenlicht der rund 22 verschiedenen Rassen aus Süddeutschland.

Mode spielt auch bei Katzen eine Rolle



SDRV- Vorsitzender Bernd Hirschmann aus Nürnberg dankte dabei Christa Dietmayr aus Neumarkt, die im Vorfeld intensive Vorbereitungen getroffen hatte, damit das Event in Berching reibungslos über die Bühne ging. „Auch Katzen sind der Mode unterworfen“, sagte Vorsitzender Hirschmann.

Dietmayr selbst hatte zwei Devon-Rex-Katzen dabei, die einen Sonderpreis erhielten. Die Europahalle war bereits in den Jahren zuvor ein passender Ort für die Ausstellung. Manuela Graf moderierte auf der Bühne die Ausstellung an beiden Tagen.

180 Aussteller in der Europahalle in Berching



Fünf Richter aus verschiedenen Ländern bewerteten am Samstag und am Sonntag die Katzen von rund 180 Ausstellern. Genau unter die Lupe nahmen sie auch die Rassekatzen von Züchtern aus der Region. Verena Meyer aus Tyrolsberg bei Neumarkt brachte zwei junge Maine-Coon-Kätzchen zum Laufsteg vor den Richteraugen. „Ich habe 14 Katzen dieser Rasse zu Hause“, verriet die Züchterin.

Auch „Heilige Birma“ waren in Berching zu bestaunen. Sie zählen zu den Halblanghaarkatzen. Sie haben ein helles, weiches Fell mit dunklen Abzeichen an Kopf, Schwanz und Beinen, blaue Augen und blütenweiße Pfoten.

Mit von der Partie waren am Wochenende in Berching auch Züchter aus Nürnberg bis Ingolstadt. Irina Kloz aus Nürnberg mit ihrer Britisch-Kurzhaar Katze „Jasenja“ freute sich über einen Sonderpreis. Am Ende jeden Tages wurde die beste Katze der Ausstellung „Best in Show“ gekürt.

Viel Ehre für „Caja Caprise“



Bei der Elite der Katzen bekam dabei Anna Pfeifle aus Neustadt an der Donau den Ehrenpokal verliehen. Sie freute sich mit dem Jungtier „Caja Caprise“, ein Russisch-Blau-Kurzhaar, über die Auszeichnung Best on Show am Samstag. Bei der Bewertung zeigte sich das Kätzchen ruhig, die Ohren nach vorne gestellt, als ob sie es schon geahnt hätte, die hohen Auszeichnung zu erhalten.

Glücklich kehrten viele Züchter mit prämierten Lieblingen und Pokalen nach Hause. Der veranstaltende Verein mit seinen vielen Mitgliedern auch in unserer Region will laut Hirschmann wiederkommen: „Die Europahalle ist ein geeigneter Ort dafür“.