Jahreshauptversammlung
Die Feuerwehr Postbauer hat ihre langjährigen Mitglieder geehrt

15.11.2023 | Stand 15.11.2023, 14:34 Uhr

Die geehrten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Postbauer Foto: Ingo Kennemann

Auf ein ereignisreiches Jahr blickten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Postbauer bei ihrer Jahreshauptversammlung zurück. Ein Höhepunkt waren die Ehrungen für langjährige Mitglieder.

Neben zahlreich erschienenen Mitgliedern konnte Vereinsvorsitzender Manuel Kratzer auch Bürgermeister Horst Kratzer, Kreisbrandrat Jürgen Kohl, Kreisbrandinspektor Hans-Georg Mösler und Kreisbrandmeister Daniel Kaldonek begrüßen.

Im Jahresrückblick ging Manuel Kratzer auf die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr ein. Ein besonderes Highlight sei das Weiherfest gewesen, welches nach dreijähriger Pause wieder durchgeführt werden konnte. „Hier packen alle mit an“, lobte Manuel Kratzer nicht nur die Vereinsmitglieder, sondern dankte auch den Familienangehörigen und insbesondere den Kindern, die sichtlichen Spaß gehabt hätten. Weitere Veranstaltungen waren unter anderem die Säuberungsaktion „Ramadama“, die Christbaumversteigerung und die Weiherweihnacht. Zu anderen Festen in der Gemeinde waren jeweils Abordnungen des Vereins vertreten.

Bürgermeister Horst Kratzer dankte allen Mitgliedern für die geleistete Arbeit: „Es ist gut, dass ihr da seid.“ Er lobte den Zusammenhalt und das ehrenamtliche Engagement. Besonderes erfreut war Kratzer über die Arbeit in der Jugendfeuerwehr. „Es ist schön, dass die Jugend mit dabei ist und neue Leute nachkommen“, sagte er. Auch für den Vereinsvorstand fand der Bürgermeister lobende Worte.

Bürgermeister Kratzer lobt Einsatz der Feuerwehr Postbauer

Nicht zuletzt, weil es „immer schwieriger wird, dass sich Menschen in den Dienst der Sache stellen und ihre Freizeit zum Wohl der Gemeinschaft opfern.“

Kreisbrandrat Jürgen Kohl schloss sich den Worten des Bürgermeisters an und bedankte sich im Namen des Landkreises Neumarkt.

Die Mitgliederzahl der FF Postbauer sei weitestgehend stabil und liege derzeit bei 113 Mitgliedern, darunter 44 Aktive, berichtete der Vorsitzende. Kommandant Michael Rupprecht stellte die Einsatzstatistik und den Ausbildungsstand vor. Insgesamt hätten die Aktiven Feuerwehrler 2023 mehr als 400 Einsatzstunden geleistet. Hinzu kämen unzählige Stunden für Ausbildung und Gerätewartung. Besonders dankte Rupprecht den Lebenspartnern der Kameraden, ohne deren Unterstützung deren Dienst so nicht möglich wäre.

Geehrte Mitglieder der Feuerwehr Postbauer

Zum Schluss wurden unter anderem folgende Mitglieder geehrt: für 25 Jahre Manuel Kratzer (Aktiv), für 30 Jahre Stefan Kraus (Verein), für 40 Jahre Jürgen Schöner (Verein), Michael Zinke (Verein), Robert Gärtner (Verein), Andreas Harant (Verein) und Stephan Kern (Verein). Helmut Kaindl wurde für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt.