Meisterschaft
Hubertusschützen Seubersdorf küren ihre neuen Vereinsmeister

16.10.2023 | Stand 16.10.2023, 16:53 Uhr

Nach langer Wartezeit konnten die Hubertusschützen ihre Vereinsmeister und Schützen des Jahres feiern. Foto: Günter Treiber

Es hat lange gedauert, bis die Hubertusschützen Seubersdorf ihre Vereinsmeister 2022 und Schützen des Jahres ehren und feiern konnten. Das hatte einen überzeugenden Grund. Es war die Zeit des totalen Umbaues der Schießanlagen – räumlich wie schießtechnisch.

Und man musste viel Eigenleistung einbringen, wofür sich das Schützenmeisteramt bei allen freiwilligen Helfern bedankte. Mit sichtlichem Stolz wurde mitgeteilt, dass die Hubertusschützen nun an neun elektronischen Ständen mit dem Luftgewehr schießen können. Das Besondere aber ist, dass man nun als einziger Schützenverein im Juragau an vier elektronischen Zimmerstutzen-Ständen aus 15 Metern Entfernung schießen kann.

Das Ganze hat man nun ausführlich gefeiert und gleichzeitig hat Schützenmeister Klemens Schmalzl die Ehrungen der besten Schützen vollzogen. Als Schütze des Jahres tat sich erneut Karl Stauner hervor. Mit 120 Punkten führte er die Riege an, gefolgt von Walter Böhme mit 90, Manfred Koller mit 90, Manfred Geppert mit 80 und Gerhard Fritz mit 50 Punkten.

Bei der Vereinsmeisterschaft der Schützenklasse liegt bei 40 Schuss im Jahresdurchschnitt Simone Steinbauer mit 370,13 Ringen ganz vorne. Weit abgeschlagen folgen Johann Weidner (342,63 Ringe), Stilla Weber (339,13), Andreas Frank (335) und Gudrun Bierschneider (332,75).

Bei der Seniorenwertung kamen 30 Schuss des Jahresdurchschnitts in die Wertung. Mit 309,69 Ringen lag Karl Stauner ganz vorne, gefolgt von Manfred Geppert (307,36), Gerhard Fritz (304,18), Josef Koller (294,39) und Walter Böhme (294,03).

Die Zukunft aller Vereine liegt bei der Jugend und da kann sich Hubertus Seubersdorf nicht beklagen, denn sie hat eine gute Jugend, was Qualität und Zahl anbetrifft. Die Jahresmeisterschaft führt mit 342,60 Durchschnittsringen Maximilian Frank an. Auf Rang zwei steht Paul Vögele (303,50 Ringe) und auf Platz drei Sebastian Frank (286,25). Weiter folgen Laura Schäfer (278,25), Raphael Vögl (255), Emilia Donhauser (238) und Lukas Zitzelsberger (233).

Das Monats-Preisschießen der Schützenklasse hat Johann Weidner mit einem 9,4-Teiler gewonnen, gefolgt von Peter Arcos de Leon (13-Teiler) und Andreas Frank (22,6-Teiler). In der Seniorenklasse liegt Josef Koller mit einem 5-Teiler vorne, gefolgt von Karl Stauner (9,2-Teiler) und Walter Böhme (18,4-Teiler).

Die Jugend dominierte Leo Jung mit einem 5,3-Teiler, dahinter folgt Tobias Weber (17,4-Teiler) und Maximilian Frank (23,4-Teiler).