Konfi-Tag in Mühlhausen
In die Vielfalt des Lebens hineinschnuppern: Konfirmanden aus dem Landkreis kamen zusammen

26.02.2024 | Stand 26.02.2024, 14:27 Uhr
Hans Peter Gleisenberg

Die Teilnehmer lauschen den Begrüßungsworten von Pfarrer Andreas Grell (r.). Foto: Hans Gleisenberg

Im evangelischen Dekanat Neumarkt ist es gute Tradition, dass sich alle Konfirmanden zum „Konfi-Treff“ zusammenfinden, um kurz vor ihrem großen Tag Erfahrungen auszutauschen.

In diesem Jahr hatten die Dekanatsjugendbeauftragte Ruth Bernreiter und ihre Helfer, Marco Rackl, Michael Mößler, Tina Bierschneider, Julian Gottschalk und viele andere mehr, in die Grund- und Mittelschule Mühlhausen geladen.

Marco Rackl vom „Konfi-Team Landlpfarrei“ begrüßte die 120 Konfirmandinnen und Konfirmanden sowie zahlreiche Pfarrer aus dem Dekanat, die einen spannenden und unterhaltsamen Tag erleben durften.

Pfarrer Andreas Grell, der die Landlkonfirmanden betreut, zeigte in seiner Begrüßung anhand einer Tüte Gummibären auf, wie verschieden junge Menschen sind: „Gerade diese Verschiedenheit ist das Salz in der Lebenssuppe, wo immer wieder verschiedene Meinungen aufeinanderprallen und so entsteht eine Welt, die bunt und lebenswert ist“, machte der Geistliche deutlich.

Nach der Eröffnungsandacht gab es Workshops, Diskussionsrunden, aber auch die Möglichkeit zur sportlichen Betätigung. Kulinarisches wie Partysnacks und Kunst in vielen Variationen waren nur einige der vielen Angebote. So wurde die Mühlhausener Schule für ein paar Stunden zum Schauplatz von facettenreicher Unterhaltung.

Ruth Bernreiter freute sich über den guten Zuspruch und das tolle Miteinander der jungen Leute, die hier, so die Jugendreferentin, schon mal einen Einblick in die Vielfalt des Lebens bekamen. Mit dem Reisesegen wurden die Teilnehmer am Nachmittag verabschiedet.