Lengenfeld
Winklerbräu: Johannes Häberl ist Deutschlands bester Nachwuchsbrauer

16.11.2023 | Stand 16.11.2023, 19:00 Uhr

Geschäftsführer Georg Böhm vom Winklerbräu Lengenfeld gratuliert seinem Bundessieger Johannes Häberl und freut sich mit ihm über diesen tollen Erfolg. Foto: Wolfgang Schön

Auszubildende im Unternehmen Winklerbräu Lengenfeld sind schon mehrfach für ihre tollen Ausbildungsabschlüsse geehrt und ausgezeichnet worden – ein Bundessieger als Bester seines Ausbildungs- und Berufszweiges war bisher aber noch nicht darunter. Johannes Häberl hat nun diesen Titel errungen, er ist Deutschlands bester handwerklicher Nachwuchsbrauer.

Nach seinem Erfolg auf Landesebene qualifizierte sich der aus Lauterhofen stammende 21-Jährige auch für den Wettbewerb zur Ermittlung des Deutschen Meisters im Brauer- und Mälzerhandwerk. Ermittelt wurde der Bundessieger bei der Brauerei „Steinbach-Bräu“ im fränkischen Erlangen, wo die Landessieger aus Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg seine Mitkonkurrenten waren. Bei der mehrstündigen Prüfung wurde von den Jungbrauern nicht nur theoretisches Fachwissen abgefragt, sie mussten ihr Wissen und Können auch im praktischen Bereich und damit im Sudhaus, dem Gärkeller und an der Schankanlage unter Beweis stellen. Die erbrachten Leistungen wurden dabei von einer unabhängigen Fachjury geprüft und so das Gesamtergebnis ermittelt. Häberl setzte sich im Vergleich mit den weiteren Landessiegern durch. Als Bundessieger 2023 vertritt Häberl nun auch das Brauer- und Mälzerhandwerk bei der offiziellen Schlussfeier der Deutschen Meisterschaft im Handwerk – German Craft Skills – des Zentralverbandes. Die Schlussfeier mit Auszeichnung der Bundessieger wird Anfang Dezember 2023 in Berlin stattfinden.

Beim Winklerbräu in Lengenfeld ist man mächtig stolz auf den Bundessieger seines Handwerkgewerks, wie sein Ausbildungsmeister, Braumeister Tobias Huber kundtat. Unter seinen Fittichen hatte der Jungbrauer seine Ausbildungsjahre absolviert.

Georg Böhm, Geschäftsführer beim Winklerbräu in Lengenfeld, gratulierte ebenso herzlich wie die Seniorchefin Gaby Winkler, einen Bundessieger stellt man schließlich auch beim „Winkler“ nicht alle Tage und der Erfolg beweist einmal mehr, welch hervorragende Ausbildung hier im Zusammenwirken mit den betrieblichen Braumeistern, den Fachorganisationen der Ausbildungsschule und der Handwerkskammer betrieben wird.

Nach seiner dreijährigen Ausbildungszeit, gekrönt mit dem überragenden Bildungsabschluss, will Häberl nun in das Studium „Chemische Biotechnologie“ einsteigen und sich fortbilden.

Dem Unternehmen „Winklerbräu in Lengenfeld“ wird er dennoch verbunden bleiben, zumindest auf seinem fachlichen Spezialgebiet – und bei den Brauereiführungen mit dem Eintauchen in die Geheimnisse des Brauer- und Mälzerhandwerks wird sein kompetentes Fachwissen nachgefragt sein.