Weihnachtswunderland in Freystadt
Kripperlschaun im Kellergewölbe: Krippenbauer präsentieren im Kloster Unikate

29.11.2023 | Stand 29.11.2023, 19:00 Uhr
Heike Regnet

Vorsitzender Erhard Benz (Mitte) und sein Team gaben Tipps, worauf es beim Krippenbau ankommt. Foto: Heike Regnet

Rege Geschäftigkeit herrschte in den vergangenen Wochen im Kellergewölbe des Franziskanerklosters in Freystadt (Landkreis Neumarkt): Der Krippenverein Freystadt veranstaltete wieder seinen beliebten Krippenbaukurs. Vorsitzender Erhard Benz und sein Team gaben Tipps, worauf es beim Krippenbau ankommt. Die Kripperl sind an drei Adventswochenenden zu sehen.

Lesen Sie auch: Blick hinter die Kulissen: Wie 1,5 Tonnen Hilfsgüter von Neumarkt in die Ukraine kommen

Vorsitzender Erhard Benz und sein Krippenbauer-Team standen den neun Teilnehmern mit Rat und Tat zur Seite. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt.

Auf die Figuren folgt nun die Krippe

So entstanden wunderschöne Krippen – jede für sich ein Unikat. „Es macht Spaß, aber wir haben das fast ein wenig unterschätzt“, sagt ein junger Familienvater aus Greding. Zur Unterstützung ist auch sein Vater mit nach Freystadt gekommen.

„Wir haben schon vor längerer Zeit Krippenfiguren bei einem Ausverkauf mitgenommen. Die Krippe wollten wir natürlich selbst bauen. Da die Figuren allerdings doch groß sind, muss jetzt natürlich auch die Krippe entsprechend groß werden. Daran hatten wir beim Kauf allerdings nicht gedacht“, so der Familienvater.

Noch viel zu tun bis Weihnachten



So gibt es für die beiden Gredinger Krippenbauer noch jede Menge zu tun. „Aber das bekommen wir schon noch rechtzeitig hin“, zeigt sich Erhard Benz optimistisch. „Bis Weihnachten wird auch diese orientalische Krippe fertig sein.“

Im Gang, der zur Krippenwerkstatt führt, haben bereits viele andere Krippen ihren Platz gefunden. So lohnt es sich in jedem Fall, an den kommenden drei Adventswochenende für alle Besucher, in den heimeligen Kellergewölben des Franziskanerklosters vorbeizuschauen. In den Gängen haben die Mitglieder des Krippenvereins ein wahres Weihnachtswunderland entstehen lassen. Die Krippenausstellung findet zum zweiten Mal im Kloster statt.

Erlös für Jahreskrippe in der Basilika

Die vielfältigen Motive reichen von bayerisch heimatlich über Laternenkrippen bis hin zu orientalischen Krippen und Kirchenkrippen. Ebenso sind Klosterarbeiten und Fatschenkindl zu sehen. Die Krippenwerkstatt hat auch geöffnet. Spenden werden für das nächste große Projekt des Krippenvereins verwendet: den Bau einer Jahreskrippe für die Wallfahrtskirche Freystadt.

Öffnungszeiten der Krippenausstellung

Der Krippenladen ist das ganze Jahr über jeden Mittwoch von 18 bis 20 Uhr geöffnet, in der Vorweihnachtszeit zudem jeden Freitag von 18 bis 20 Uhr und an den Ausstellungstagen sowie nach telefonischer Vereinbarung unter Telefon 0151 28894604. Hier gibt es auch Zubehör für Krippen.

Die Krippenausstellung ist am ersten, zweiten und dritten Adventwochenende, jeweils samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen gesorgt. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.