Slow Food aus dem Kreis Neumarkt
Naturschutz für den Teller: Projekt Juradistl-Weiderind wächst langsam, aber stetig

17.06.2024 | Stand 17.06.2024, 19:28 Uhr |

Friedlich auf der Wiese grasende Rinder – so wünschen sich viele Menschen die Art, wie ihr Fleisch entstehen soll. Ein Ideal, das in der Oberpfalz selten ist, aber existiert. Das Projekt Juradistl-Weiderind verbindet seit 2011 hochwertigen Fleischgenuss aus der Region mit Naturschutz auf vier Beinen. Aber funktioniert das auch?

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • kostenfreier M-Plus Newsletter
  • keine Verpflichtung
Jetzt registrieren
M-Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
M-Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?