Deutsche Bahn
Neumarkter Lammsbräu liefert Bio-Bier für alle ICE-Restaurants

27.11.2023 | Stand 27.11.2023, 19:17 Uhr

Singt für die Neumarkter Lammsbräu: Die Nürnberger Pop-Gruppe „Edle Brüder“. Foto: Hans Lorenz

Wer im ICE ein Bier bestellt, bekommt normalerweise Produkte von sehr großen Brauereien vorgesetzt, die Millionen Hektoliter im Jahr produzieren. Doch die nächsten drei Monate ist die vergleichsweise kleine Lammsbräu aus Neumarkt am Zug. Wie hat sie das gemacht?



„Die Bahn macht regelmäßig besondere Aktionen, bei denen sie auf Nachhaltigkeit setzt“, erzählt Lammsbräu-Geschäftsführer Johannes Ehrnsperger. „Und da sind sie letztes Jahr auf uns zugekommen, da sie auf der Suche nach einem wirklich glaubwürdigen Bio-Bier waren.“

Bio-Pioniere am Zug

Da wurden sie bei der Familienbrauerei fündig: Schon seit Mitte der 80er Jahre engagieren sich die Ehrnspergers für ökologische Produktion und gehörten damit zu den Pionieren der Branche.

Lesen Sie auch: Neumarkter Industriegebiet Dreichlinger Straße „wird immer mehr zum Autoschieber-Viertel“

So kam es, dass Anfang 2022 erstmals das Bier der Neumarkter im Rahmen einer Nachhaltigkeits-Sonderaktion in den Bordrestaurants des ICE angeboten wurde. Dabei entschieden sich die Brauer für eine Sorte, die bisher noch nicht im Angebot der DB war: Edel Hell. Auch mit dem Hintergedanken, vielleicht dauerhaft auf die Getränkekarte zu kommen. Das klappte allerdings nicht: Mit dem üblichen Sortiment-Wechsel nach drei Monaten übernahmen wieder die Großbrauereien.

Lammsbräu möchte auf die Speisekarte

„Natürlich wäre es schön, auch auf die reguläre Karte zu kommen“, meint Ehrnsperger. „Aber das geht momentan noch nur über den Preis.“ Und da kann das Familienunternehmen nicht konkurrieren: „Da wir unseren Landwirten einen fairen Preis bezahlen wollen, werden wir nie die Günstigsten sein.“

Das könnte Sie auch interessieren: Lengenfelder ist Deutschlands bester Nachwuchsbrauer

Dafür aber punkteten die Neumarkter mit besonderen Ideen: Aufgrund des Namens „Edel Hell“ fragte man bei der Nürnberger Band „Edle Brüder“ an, ob sie nicht Lust hätten, für das ICE-Bier ein eigenes Lied zu schreiben. „Die Jungs passen sowohl vom Namen als auch von der Art gut zu uns“, findet Ehrnsperger.

„Edle Brüder“ aus Nürnberg rappen Bier-Song

Und tatsächlich ließen sich die Musiker Guiseppe Amore, Bertolt Knecht und Mario Ramazzotti nicht lange bitten und lieferten einen Bier-Song inklusive Video ab. Der versprüht entspannt-sommerliche Stimmung mit Saxofon-Klängen und Rap-Zeilen wie diesen: „Trink den halben Liter, leb im Zug la Dolce Vita, stoße an und rette unser Klima!“ Für die nun anstehende zweite Runde nahm die Band einen neuen Song auf. Und auch für die Brauer gab es eine Überraschung: Sie werden die nächsten drei Monate gleich zwei mal im ICE vertreten sein: Im dann angebotenen Bio-Gulasch wird nämlich dunkles Lammsbräu verwendet.