Kunst im Weinkeller
Von Aquarellen bis zu Skulpturen: Ausstellung im Kloster Plankstetten

06.10.2023 | Stand 06.10.2023, 13:15 Uhr |

Karin Dachs (Kulturbeauftragte der Stadt Riedenburg), Erika Holzner, Karin Exner, Ilona Schels (Organisation der Ausstellung), Kathrin Gaul, Hannelore Bauer und Hedwig Kenkel (Geschäftsführung, Kloster Plankstetten) Foto: Katrin Hradetzky

Im historischen Weinkeller der Abtei Plankstetten fand vor einigen Tagen eine Midissage statt, die Kunstliebhaber und Weininteressierte gleichermaßen anzog, wie die Organisatoren der Ausstellung mitteilten.

Die Veranstaltung erfolgte im Rahmen des Erntedankmarktes und bot eine einzigartige Gelegenheit, Kunstwerke von Riedenburger Künstlerinnen zu bewundern.

Karin Dachs, Kulturbeauftragte des Riedenburger Stadtrats, eröffnete die Midissage und unterstrich die Bedeutung dieses Ereignisses für die Gemeinschaft. Die Wechselausstellung präsentierte die Werke von fünf Künstlerinnen: Kathrin Gaul mit Skulpturen, Karin Exner mit Acryl auf Leinwand, Erika Holzner mit Aquarellen, Hannelore Bauer mit Acrylbildern und Ilona Schels, die kalligraphische Kunstwerke ausstellte.

Pater Josef Maria hob bei dieser Gelegenheit die kulturelle Vielfalt rund um die Abtei hervor und begrüßte die künstlerische Bereicherung durch die Midissage. Er betonte die verschiedenen kulturellen Elemente in der Nähe der Abtei und lobte die künstlerische Initiative, die erstmals im Klosterhofladen im Weinkeller mit einer festlichen Ausstellungseröffnung gefeiert wurde.

Die musikalische Begleitung durch Benjamin Schels mit Gitarrenklängen trug zur besonderen Atmosphäre bei. Die Veranstaltung zog zahlreiche Gäste an, nicht zuletzt aufgrund des parallel stattfindenden Erntedankmarktes.

Die Midissage im historischen Weinkeller der Abtei Plankstetten bot somit eine gelungene Kombination aus Kunst und Begegnung und wurde von zahlreichen Besuchern sehr positiv aufgenommen.