Sparkasse Neumarkt
Weihnachtsspenden-Aktion 2023: 32000 Euro an karitative Einrichtungen

06.12.2023 | Stand 06.12.2023, 17:00 Uhr
Lothar Röhrl

Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Stefan Wittmann (sitzend 2.v.re.) mit den Empfängern der Spenden seines Geldinstituts. Foto: Lothar Röhrl

Zum 17. Mal hat die Sparkasse Neumarkt-Parsberg kurz vor Weihnachten karitative Einrichtungen aus dem Landkreis Neumarkt unterstützt. Am Mittwochvormittag begrüßte der Vorstandsvorsitzende Stefan Wittmann die Vertreter von 25 Organisationen in der Hauptstelle am Oberen Markt. Die Gesamtsumme dieser „Unterstützung von Unterstützern“ durch die Sparkasse betrug heuer 32000 Euro.

Mit dieser Summe erhöhte sich der Gesamtbetrag der Weihnachtsspenden-Aktion in den vergangenen 16 Jahren auf 552 000 Euro . Weil die Sparkasse öffentlich-rechtlich strukturiert sei, sei sie Gemeinwohl orientiert, betonte der Neumarkter Vorstandsvorsitzende. Ihn freue es daher, dass dank der Sparkasse-Spenden den Menschen in der Region Neumarkt „etwas von unserem Erfolg zurückgegeben wird“.

Die Adressaten der Sparkasse-Unterstützung heuer sind: der Tagblatt-Hilfsverein „Für Menschen in Not“, der ambulante Betreuungsdienst, der Leb-mit-Laden Neumarkt, das Katholische und Evangelische Dekanat Neumarkt, das Katholische Dekanat Parsberg, die Anna-Stiftung, die Arbeiterwohlfahrt, die Diakonie NAH „Die Brücke“, der Hospizverein, die Krankenhaushilfe und das Kinderpalliativteam Ostbayern.

Weitere Empfänger sind: Der Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe, die bio Verum Stiftung, die Michael und Waltraud Fuchs-Stiftung, Schutzengel, die Caritas Sozialstation Neumarkt, die Lebenshilfe, das BRK, die Bürgerstiftung, die Christliche Arbeiterhilfe, das Familienzentrum Neumarkt, der Eine Welt Laden und die Ehe-, Familien- und Lebensberatung.