Kreuz Regensburg/Nittendorf
Kurzfristige Reparaturen an Sinzinger Brücke sorgten für Sperre der A3

12.06.2024 | Stand 13.06.2024, 12:06 Uhr |

Auf der Autobahnbrücke bei Sinzing waren kurzfristig Arbeiten notwendig. Foto: Eder, Archiv

Für Autofahrer gab es am Mittwoch auf der A3 bei Regensburg bis in den späten Abend hinein Behinderungen. Eine Sperrung zwischen der Anschlussstelle Nittendorf und dem Autobahnkreuz Regensburg war notwendig, wie die Autobahn GmbH mitteilte.



AdHoc-Maßnahme an Donaubrücke Sinzing



Ab etwa 19.30 Uhr ging in Fahrtrichtung Passau vorübergehend nichts mehr. Grund hierfür ist den Angaben zufolge „eine kurzfristig notwendige AdHoc-Maßnahme an der Donaubrücke Sinzing“. Hier musste ein Schaden an der Übergangskonstruktion am Ende der Brücke umgehend repariert werden – zugunsten der Verkehrssicherheit.

Lesen Sie außerdem: Im Berufsverkehr auf der Sinzinger Autobahnbrücke – Kaputter Schachtdeckel legt Verkehr lahm

Umleitung ausgeschildert



Der A3-Verkehr in Richtung Passau wurde an der Anschlussstelle Nittendorf ausgeleitet und folgte der ausgeschilderten Bedarfsumleitung U57/U55 über die Staatsstraße 2660 zur A93, Anschlussstelle Regensburg-Pfaffenstein. Ab hier ging die Bedarfsumleitung über die A93 bis zum Autobahnkreuz Regensburg. Dort konnte der Verkehr in Richtung Passau zurück auf die A3 in Richtung Passau wechseln.

Die Sperre dauerte bis etwa 22 Uhr, teilte die Autobahn GmbH mit. „Die kurzfristig notwendigen Arbeiten an der Übergangskonstruktion der Donaubrücke Sinzing sind zügig umgesetzt worden“, hieß es in einer Pressemitteilung.

Während der Sperrung war an der Anschlussstelle Sinzing die Auffahrt auf die A3 in Richtung Passau gesperrt. Zeitgleich musste auf der A3 in Richtung Nürnberg im Bereich der Donaubrücke Sinzing ein Fahrstreifen gesperrt werden.

red