Straßenausbau
Breiter, standfest und frostsicher

Nach knapp sieben Monaten Bauzeit: Ausbau der Kreisstraße zwischen Sünching und der B 8 fertiggestellt

04.11.2023 | Stand 09.11.2023, 9:29 Uhr |

Nach knapp siebenmonatiger Bauzeit wurde die Kreisstraße R8 wieder für den Verkehr freigegeben. Foto: Andreas Lintl

Diese Woche wurden die Bauarbeiten zum Ausbau der Kreisstraße R8 zwischen Sünching und dem Anschluss an die Bundesstraße 8 bei Schönach fertiggestellt. Regensburgs Landrätin Tanja Schweiger und die beiden Bürgermeister der Gemeinden Mötzing und Sünching, Reinhard Knott und Robert Spindler, gaben nach knapp siebenmonatiger Bauzeit die Kreisstraße R8 offiziell wieder für den Verkehr frei. Das berichtet das Landratsamt in einer Pressemitteilung.

Der Ausbau war notwendig geworden, weil der Asphaltoberbau aufgrund der stetig steigenden Verkehrsbelastungen starke Setzungen und Risse aufwies. „Mit dem Ausbau wird die Kreisstraße R8 den Anforderungen des derzeitigen Verkehrsaufkommens und der zukünftigen Verkehrsentwicklung wieder gerecht. Wir danken allen Verkehrsteilnehmern und Anliegern für ihr Verständnis für die während der Bauzeit aufgetretenen Verkehrsbehinderungen; ebenso den Grundstückseigentümern, die dem Landkreis die notwendigen Flächen für die Ausbaumaßnahme zur Verfügung gestellt haben“, so die Landrätin bei der Verkehrsfreigabe.

Die Kreisstraße wurde auf einer Länge von rund sechs Kilometern von sechs Metern auf 6,5 Meter verbreitert, des Weiteren wurden der Straßenaufbau frostsicher ausgebaut, die Bankette standsicher ausgebildet und die Entwässerung neu geordnet.

Die Bauarbeiten wurden durch die Fahrner Bauunternehmung GmbH durchgeführt. Die Baukosten belaufen sich laut Mitteilung des Landratsamts auf rund 4,7 Millionen Euro. Nach Abzug der Förderung der Regierung der Oberpfalz verbleibt dem Landkreis ein Eigenanteil von etwa 2,3 Millionen Euro.