40.000 Euro Schaden
Einsatzfahrzeug kollidiert nach Feueralarm in Obertraubling mit Auto – Feuerwehrfrau (32) verletzt

14.11.2023 | Stand 14.11.2023, 19:55 Uhr

Im Obertraublinger Gewerbegebiet ist ein Feuerwehrfahrzeug mit einem Auto zusammengestoßen.  − Symbolbild: Patrick Seeger/dpa

Im Gewerbegebiet in Obertraubling (Landkreis Regensburg) ist am Montagabend ein Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Obertraubling mit einem Auto zusammengestoßen. Dabei wurde eine Feuerwehrfrau verletzt.



Wie die Polizei am Dienstag mitteilt, war gegen 19.30 Uhr ein Feueralarm in der Integrierten Leitstelle Regensburg eingegangen. Eine Brandmeldeanlage hatte in einem Gewerbebetrieb in Obertraubling ausgelöst, woraufhin die Feuerwehr Obertraubling ausrückte.

Beim Abbiegen kollidiert

Ein 47 Jahre alter Feuerwehrmann der Freiwilligen Feuerwehr Obertraubling fuhr gemeinsam mit vier Kameraden mit dem Einsatzfahrzeug auf der B15 in Richtung Regensburg. Hinter der Bahnbrücke wollte er nach links in die Walhallastraße zum Obertraublinger Gewerbegebiet abbiegen. Beim Abbiegen touchierte er das entgegenkommende Auto einer 61-Jährigen.

Die Beifahrerin im Einsatzfahrzeug, eine 32 Jahre alte Feuerwehrfrau, erlitt bei der Kollision erhebliche Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Feuerwehrautos und drei weitere Einsatzkräfte kräfte im Fahrzeug blieben unverletzt.

Erstmeldung war ein Fehlalarm

Die Autofahrerin wurde leicht verletzt, musste aber nicht ins Krankenhaus. Am Feuerwehrfahrzeug entstand ein erheblicher Schaden, das Auto wurde total beschädigt. Der Gesamtschaden liegt laut Polizei bei rund 40.000 Euro. Schlussendlich stellte sich heraus, dass die ausgelöste Feuermeldung ein Fehlalarm war.

− nm