Veranstaltungstipps 14. bis 16. Juni
Figurentheater, Jubiläumsfeier und Ausstellungen: Am Wochenende ist im Landkreis Regensburg vieles geboten

13.06.2024 | Stand 13.06.2024, 15:00 Uhr |

Das Duo Ohrange tritt kommenden Freitag mit einem breit gefächerten Programm auf der Burgruine in Laaber auf. Sowohl gefühlvolle Lieder, als auch freudige Sommerhits – sie haben alles mit im Gepäck. Foto: Maria März

Erneut steht ein veranstaltungsreiches Wochenende an. Das sind unsere Empfehlungen für den Landkreis Regensburg vom 14. bis 16. Juni.

Feste, Kasperltheater und Nachkriegs-Kunst:

Hohenschambach: 75 Jahre SG Hohenschambach − Das wird von Freitag bis Sonntag gebührend gefeiert. Der erste Festtag steht ganz im Zeichen des Fußballs. Zunächst gibt es ab 17 Uhr ein Jubiläumsturnier am Festgelände an der Thonhauser Straße, mit Gästen unter anderem aus Hemau, Aichkirchen und Painten. Abends ist dann die große „Schamara Summer Night“ mit DJ Maxx. Natürlich muss niemand auf das EM-Auftaktspiel verzichten: die Partie wird auf einer großen LED-Videowand übertragen. Am Samstag gibt es weitere Turniere und ein vielfältiges Kinderprogramm. Highlight ist die Dorfolympiade um 17 Uhr. Am Abend spielt dann der Froschhaxen Express im Bierzelt. Den Abschluss des großen Fests macht der Sonntag mit dem Kirchenzug ab dem Dorfplatz und abschließendem Zeltgottesdienst. Später spielt die Stadtkapelle Hemau zum Frühschoppen, das Finale der Mini-EM steht an und um 14 Uhr startet der große Festzug durch Hohenschambach.

Eltheim: Grund zum Feiern für die Schießsportbegeisterten in der Sektion Pfadertal: Am Sonntag steht das Gründungsfest zum 60-jährigen Bestehen an. Um 9.55 Uhr gibt es vor dem Vereinsheim einen Böllersalut. Anschließend wird zur Kirche gezogen. Nach dem Festgottesdienst wird Mittag gegessen. Es gibt Grußworte samt Preisverleihung.

Wiesent: Von impressionistischen Landschaftsdarstellungen des Bayerischen Waldes bis hin zu expressionistischen Illustration von Menschen bei der Arbeit. Mit mehr als 100 Ausstellungen im In- und Ausland erlangte die Donauwaldgruppe nach dem Zweiten Weltkrieg international einen hohen Bekanntheitsgrad. Seither umfasst die Galerie „Bergsteig 1“ von Martin Meyer nun schon mehr als 50 Bilder und enthält Werke von allen 16 Künstlern der Gruppe. Damit decken die Kunstwerke die ganze Stilvielfalt der Nachkriegszeit ab. Auch der einzige Regensburger Künstler der Gruppe, Willi Ulfig, bereichert die Galerie mit einer Landschaftsdarstellung der Oberpfalz. Ausgestellt werden die Bilder im Hudetz-Turm in Wiesent und können am kommenden Sonntag von 14- 17 Uhr betrachtet werden.

Hemau: Der Kasperl ist wieder da! Ein Highlight für alle kleinen Besucher ist am Sonntag zurück in Hemau. Die Original Hohnsteiner Handspielpuppen werden während ihrem Auftritt mit Livemusik, die zum gemeinsamen singen und klatschen einlädt, begleitet. Veranstaltungsort ist das Runde Haus in Hemau. Der Eintritt für Kinder und Erwachsene beträgt 9 Euro, Kinder unter drei Jahren sind frei. Der Kartenverkauf beginnt eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Aus dem Kulturkalender für den Landkreis:

Freitag, 14. Juni

Schierling: Das Figurentheater Ingolstadt entführt mit liebevoll gestaltetem Bühnenbild, live gesprochener und gesungener Inszenierung in ein kleines Dorf in Schweden: Eine Geburtstagstorte für eine Katze, ein Hahn im Korb und Aufruhr im Gemüsebeet – bei Pettersson und seinem Kater Findus kommt alles zu einer turbulenten Geschichte zusammen.

19.30 Uhr, Marktbücherei Schierling, Eintritt zehn Euro inkl. Buffet, Karten im Vorverkauf in der Bücherei und an der Abendkasse

Laaber: Ohrange besteht aus Manuel Meier (Sänger, Songschreiber und Gitarrist) und Sebastian Schierlinger (Percussion). Ihnen kommt es nicht auf die Quantität ihrer Live-Besetzung an, sondern auf Spielfreude und Kontakt zum Publikum.

20 Uhr, Burgruine Laaber, Eintritt: 18 Euro (VVK)/20 Euro (AK)/15 Euro (erm.), Karten im Marktladen Böhm Laaber, Tel. 01 70 / 2 18 00 60

Hemau: Die Liedertafel Hemau, der Extrachor, der Kinderchor LaLeLu, der Jugendchor Me&You und die Gruppe Sister Act laden zum Sommerkonzert der Hemauer Chöre. Mit ihren Liedern feiern sie das Leben, die Liebe, die Gemeinschaft – und den Fußball mit Hits, Schlager und Songs für Jung und Alt.

19 Uhr, Zehentstadel Hemau, Eintritt frei

Lappersdorf: 2009 scharte der Tenor Arpad Vulkan drei Musikerkollegen des Regensburger Theaters um sich – und geboren war das Vulkan Quartett. Sándor Galgóczi (3. Konzertmeister des Philharmonischen Orchesters Regensburg) spielt seit Beginn die erste Geige. Pianist und Arrangeur Hans Martin Gräbner stieß 2010 dazu. Das Fundament liefert seit 2012 Frank Wittich (stellv. Solobassist des Philharmonischen Orchesters) am Kontrabass. In ihrem Repertoire finden sich argentinische Tangos, neapolitanische Lieder, italienische und französische Schlager und Wiener Salonmusik.


20 Uhr, Aurelium Lappersdorf, Eintritt: 24 Euro (VVK)/ 27 Euro (AK), www.okticket.de


Samstag, 15. Juni

Donaustauf:: In der Ausstellung „BilderWelten“ zeigt Künstlerin Claudia Omonsky in thematischer Anlehnung an das Kafka-Jahr Schwarz-Weiß-Bilder mit düster-unheimlichen Aspekten des menschlichen Gefühlslebens. Sie setzt zugleich einen Kontrapunkt mit farbigen, abstrakten Bildern von maritimen Wasserwelten. Mit nicht logischen Brüchen möchte sie so die Intuition der Betrachtenden ansprechen, einen individuellen Zugang zu den künstlerischen Fotografien zu finden. Omonsky lebt und arbeitet in Regensburg und Nürnberg. Am Sonntag, 16.06, ist die Ausstellung zur gleichen Zeit geöffnet.

12-17 Uhr, Chinesischer Turm Donaustauf, Eintritt frei

Pielenhofen: Die Musiker von I CantAutori nehmen das Publikum mit auf „Eine Reise durch Italien“. Während des Open-Airs-werden die Besucher in das Herz italienischer Poesie entführt und können den melodischen Klängen lauschen. Was in Italien gerade angesagt ist, wissen die Künstler genau. Denn Städte wie Mailand, Neapel, Rom, Bologna, und Genua und deren große Liedermacher besucht das Trio regelmäßig. Den Rahmen für das Konzert bildet die Städte-Partnerschaft zwischen Pielenhofen und Cerrione (Italien). Dieser interkulturelle Austausch spielt auch für die Gestaltung der Zukunft eine wichtige Rolle – ganz im Sinne des Landkreis-Kulturprogramms „Zukunft.Kultur“.

20 Uhr, Dorfplatz Pielenhofen, Eintritt: 15 Euro unter www.okticket.de oder im Klosterstadl, alternativ für 19 Euro an der Abendkasse

Sünching: Gitarre und Gesang in Perfektion: Seit 20 Jahren setzen Voice & Strings nur mit Stimme und Gitarre Maßstäbe. Die beiden gelten für viele als ein Ausnahme-Duo im poppigen Jazz- und Soul-Bereich: Steffi Denks einfühlsame, vielseitige Stimme, die vom gitarristischen Begleitorchester Hans Yankee Meiers geführt und getragen wird. Voice & Strings geben den interpretierten Klassikern eine ganz eigene Prägung: bestechend durch Homogenität und Spielwitz sowie ausdrucksstarken Wechseln.

20 Uhr, Garten oder Saal der Montessori-Schule Sünching, Eintritt: 24 /26 Euro (AK), Karten: Tel. (0 94 80) 93 85 09 oder info@montessori-suenching.de

Sonntag, 16. Juni

Kallmünz: Es ist schon bemerkenswert, dass sich im Bayerischen Wald eine Künstlergruppe zusammenfand, die über 40 Jahre bestand und auch international beachtet wurde. Angeregt hat sie Reinhold Koeppel, der seit 1908 in Waldhäuser lebte. 1947 fand die erste Ausstellung der Künstler der Gruppe in Grafenau statt. Mehr als 100 Ausstellungen im In- und Ausland sprechen für die Bedeutung der Donau-Wald-Gruppe. In Kallmünz sind vor allem Bilder von Heinz Theuerjahr, Hermann Erbe-Vogel und Willi Ulfig zu sehen, in der Parallelausstellung im Hudetz-Turm Wiesent alle 16 Künstler der Gruppe.

13.30-17 Uhr, Galerie Bergsteig 1 Kallmünz, Eintritt frei