Wissenschaftler ordnen ein
Flüchtlinge, Cannabis und Putins Pläne: Bauerndemos beackern neue Felder

01.03.2024 | Stand 02.03.2024, 16:04 Uhr

Das Mahnfeuer knistert. Aus den Boxen dröhnt AC/DC. Die Warnblicker-Kolonne rollt an. Es ist Bauerndemo, diesmal im Regenstaufer Ortsteil Grafenwinn. „270 Leid, 72 Bulldogs und 70 Autos“, bilanzierte Organisator Robert Ostermeier am Donnerstagabend, als er auf einem ausrangierten Faschingswagen den einstündigen Reigen der Reden eröffnete. Das beackerte Themenfeld: diffus. Zwei Wissenschaftler ordnen die aktuelle Protestkultur ein.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • kostenfreier M-Plus Newsletter
  • keine Verpflichtung
Jetzt registrieren
M-Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
M-Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?