Lange Wunschliste für die Kläranlage

Künftig fehlendes Personal, „alte Klappertechnik“ und hohe Kosten beschäftigten den Marktrat von Laaber

18.06.2024 | Stand 18.06.2024, 1:05 Uhr |

Laaber. Klärwärtermeister Norbert Lang erläuterte in der Marktratssitzung seine lange Bedarfsliste für die Kläranlagen Laaber und Waldetzenberg hinsichtlich Betriebssicherung, Arbeitsschutz und Sonstigem. Eineinhalb DIN-A4-Seiten umfasste die Aufzählung für die 1986 in Betrieb gegangene Anlage in Laaber.

An vorderster Stelle verwies Lang auf den Bedarf von „mindestens einem, besser zwei neuen Mitarbeitern“, weil sich im nächsten Jahr er und ein Kollege in den Ruhestand verabschieden werden. Ins Rentenalter ist laut Lang auch die gesamte Anlage gekommen, unter anderem der Schaltschrank...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • kostenfreier M-Plus Newsletter
  • keine Verpflichtung
Jetzt registrieren
M-Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
M-Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?