Großbaustelle im Herzen der Stadt
Abriss der Naabbrücken in Schwandorf: Auch die zweite ist nun platt

04.03.2024 | Stand 04.03.2024, 15:53 Uhr

Im Zuge der Abrissarbeiten ist das Bauwerk förmlich zusammengekracht. Foto: Martin Kellermeier

Spektakuläre Bilder bieten sich derzeit den Beobachtern der Baustelle an der Naab im Herzen der Großen Kreisstadt Schwandorf. Nachdem bereits die erste der beiden Naabbrücken abgerissen worden war, hat nun auch das letzte Stündchen der zweiten Brücke geschlagen, die in unmittelbarer Nähe zur viel befahrenen Beer-Kreuzung liegt.

Im Zuge der Abrissarbeiten ist das Bauwerk förmlich zusammengekracht. Mithilfe von zwei Baggern wird das Abbruchmaterial nun sortiert und anschließend von Lastwagen abtransportiert. Währenddessen kann die Naab ungehindert weiterfließen. Dazu wurden zuvor unter der eingestürzten Brücke mehrere breite Rohre verlegt.

Das könnte Sie auch interessieren: Sie sind die neuen Betreiber von Schwandorfs ältester Eisdiele

Zeitgleich zum Abriss laufen die Vorarbeiten für die neue Brücke. Bis Ende 2024 soll der Rohbau der beiden Überbauten stehen. Für 2025 sind dann der Ausbau und die Ausstattung geplant. Mitte 2025 soll der Verkehr bereits über die neuen Brücken fließen. Schließlich werden die Behelfsbrücken zurückgebaut, die aktuell den Verkehr aufnehmen. Insgesamt sollen die Arbeiten bis Ende 2025 komplett beendet sein.