Entlang des Hubmannsteigs
Am Weinberg in Schwandorf soll ein neuer Holzlehrpfad entstehen

01.12.2023 | Stand 01.12.2023, 19:00 Uhr

Auch Holz als Brennstoff könnte ein Thema auf einer der geplanten Schautafeln sein. Symbolbild: Sebastian Gollnow, dpa

Am neuen Hubmannsteig von der Schwefelquelle auf den Weinberg in Schwandorf soll auch ein Holzlehrpfad angelegt werden. Das beschloss der Planungsausschuss in seiner jüngsten Sitzung gegen die Stimme der AfD.

Am 27. Januar hatte der Bauausschuss der Stadt Schwandorf beschlossen, dass der Weg barrierefrei ausgebaut werden soll. Nun stellte die CSU-Fraktion auf Anregung von Stadtrat Peter Wilhelm den Antrag, entlang des Weges auch einen Lehrpfad mit bis zu acht Stationen zu errichten, der sich in den verschiedensten Facetten mit dem Thema Holz befassen soll. Ein Insektenhotel, eine Sitzkombination und eine Bank sollen die Ausstattung vervollständigen, gerechnet wird mit Kosten von rund 16000Euro.

Das könnte Sie auch interessieren: Die Fußgängerzone an der Schwandorfer Friedrich-Ebert-Straße kommt vorerst nicht.

Der Vorschlag fand Zustimmung, auch wenn sich Stadtrat Kurt Mieschala (UW) geeignetere Standorte für den Lehrpfad als den Hubmannsteig vorstellen konnte – etwa den Kreuzbergring oder das „Liebeswegerl“ in Fronberg. „Für andere Standorte wird uns sicher noch etwas einfallen“, sagte dazu Oberbürgermeister Andreas Feller.