Tischtennis
Aufstieg der Herren II krönt erfolgreiche Saison des TuS Dachelhofen

23.05.2024 | Stand 23.05.2024, 14:07 Uhr

Meister der Bezirksliga Südwest Herren wurde der TuS Dachelhofen in der Aufstellung Robert Mauerer, Hannes Baier, Alfred Zweck und Werner Scharf (von rechts). Foto: Josef Grabinger

Eine erfolgreiche Bilanz konnte die Tischtennisabteilung des TuS Dachelhofen in der Saison 2023/24 verbuchen. Die 1. Herrenmannschaft belegte den achten Platz in der Landesliga Ostnordost. Die Herren II wurden Meister in der Bezirksliga Südwest. Wermutstropfen der Saison ist der Abstieg der 5. Herrenmannschaft aus der Bezirksklasse B. Im Nachwuchsbereich erreichten die beiden Teams die gesteckten Ziele.

Bei der Saisonabschlussfeier ließ Abteilungsleiter Stefan Kern die abgelaufene Saison nochmals Revue passieren. Dabei merkte man dem Abteilungschef die Freude über die Erfolge an. Bedauerlich war, so Kern, dass die Herren V aufgrund der sehr dünnen Personaldecke Spiele mit Jugendspielern bestreiten mussten.

Garanten für die guten Platzierungen der Herrenmannschaften waren Trainingseifer, Kameradschaft, Teamgeist und Zusammengehörigkeitsgefühl. Erfreulich, so Kern, sei, dass die Erfolge mit eigenen Spielern erzielt worden sind.

Die 1. Herrenmannschaft erkämpfte sich in der Landesliga Ostnordost mit 15:21 Punkten und einem Spielverhältnis von 85:95 Sätzen den 8. Tabellenplatz. Die Herren II (Bezirksliga Südwest) konnte das Ziel „Aufstieg“ realisieren. Das Team Robert Mauerer, Alfred Zweck, Hannes Baier und Werner Scharf wurde souverän Meister. 33:3 Punkte bei 131:49 Sätze lautete das Ergebnis nach dem letzten Spieltag. Gegen den Zweitplatzierten TuS Rosenberg gab die Mannschaft die drei Punkte ab. Da sich Rosenberg über die Relegation für die Bezirksoberliga qualifizierte, treffen beide Mannschaften in der Saison 2024/25 wieder aufeinander. Robert Mauerer weist auf Platz eins eine Bilanz von 21:13, Alfred Zweck auf zwei von 24:8, Hannes Baier auf drei von 31:3 und Werner Scharf auf vier von 21:11 auf.

28:8 Punkte bei 119:61 Sätze lautete das Ergebnis der Herren III. Damit wurde die Mannschaft in der Bezirksklasse A Süd Vizemeister. Lange Zeit lieferten sich der ASV Burglengenfeld II und die 3. Herrenmannschaft ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Aufgrund von Aufstellungsproblemen bei einigen Spielen reichte es für den TuS am Ende nicht zur Meisterschaft. Mit dem zweiten Platz qualifizierte sich die Crew für das Relegationsturnier zum Aufstieg in die Bezirksliga Südwest. Dabei unterlag die Mannschaft im ersten Spiel dem Nachbarrivalen DJK Ettmannsdorf mit 3:7 und im zweiten Spiel landete die Mannschaft einen 6:4-Sieg gegen die TSG Mantel-Weiherhammer. Da sich Ettmannsdorf in beiden Spielen durchsetzte, musste sich der TuS III mit Platz zwei zufriedengeben. Stefan Fleischmann erzielte ein Ergebnis von 24:16, Stefan Trautner von 14:18, Jochen Ziehr von 26:12 und Stefan Kern von 30:4.

Mit 12:20 Punkten bei 66:94 Sätze landete die 4. Herrenmannschaft in der Bezirksklasse A West auf dem 6. Platz. Sie musste ihr ganzes Können aufbieten, um dem Abstieg zu entrinnen. Nach Abschluss der Vorrunde hatte das Team eine Bilanz von 4:12. Mit einer Leistungssteigerung in der Rückrunde gelang ein ausgeglichenes Ergebnis. Für die 4. Mannschaft des TuS Dachelhofen waren Max Bindl mit 17:11, Holger Kneissl mit 6:20, Ernst Gierl mit 18:14 und Josef Zweck mit 12:20 erfolgreich.

Mit einem 11. Tabellenplatz (7:33 Punkte) schloss die 5. Herrenmannschaft in der Bezirksklasse B die Saison ab. Nach Abschluss der Vorrunde hatte man noch die Chance auf den Klassenerhalt. Völlig eingebrochen ist die Mannschaft dann in der Rückrunde. Sie konnte lediglich zwei Unentschieden verbuchen, was am Ende der Saison nicht zum Klassenerhalt reicht.

Erfreulich für die Tischtennissparte des TuS Dachelhofen war das Abschneiden der zwei Nachwuchsmannschaften. Beide wurden in der Hinrunde Vizemeister und stiegen für die neue Runde jeweils eine Klasse auf. Die 1. Jungenmannschaft belegte mit einem ausgeglichenen Punktverhältnis von 6:6 den 3. Platz in der Bezirksliga. Den 4. Tabellenplatz mit einem Resultat von 3:7 erreichten die Jungen II in der Bezirksklasse B. Die erfolgreichsten Spieler waren Marco Miller mit 14:4, Manuel Peter 7:8, Jonas Trautner 3:6, Nico Schuster 7:5, Anton Kern 7:5 und Alexa Weiherer 5:10.