Maxhütte-Haidhof
Autofahrer (68) verursacht zwei Unfälle innerhalb kurzer Zeit

15.09.2023 | Stand 15.09.2023, 16:32 Uhr

Die Polizei nahm einem 68-jährigen Autofahrer den Führerschein ab, nachdem er in Maxhütte-Haidhof zwei Unfälle innerhalb kurzer Zeit verursachte. Symbolbild: Marijan Murat/dpa

Nicht nur einen, sondern gleich zwei Unfälle hat ein 68-jähriger Autofahrer in Maxhütte-Haidhof (Landkreis Schwandorf) innerhalb kurzer Zeit verursacht.



Alles begann am Dienstag (12. September) gegen 13 Uhr, als der 68-jährige Skodafahrer im einspurigen Bereich einer Baustelle auf der Kreisstraße SAD8 bei Maxhütte-Haidhof eine rote Ampel übersah. Laut Polizei stieß er hier mit dem entgegenkommenden Auto einer 39-jährigen Regensburgerin zusammen. Statt anzuhalten, sei der 68-Jährige allerdings weitergefahren. Die Polizei konnte ihn jedoch bei einer Fahndung im Stadtgebiet Maxhütte-Haidhof stellen und identifizieren. An seinem Auto und dem der Unfallgeschädigten entstanden leichte Schäden.

Nächster Unfall 30 Minuten nach Weiterfahrt



Etwa 30 Minuten nach der Unfallaufnahme sei der 68-Jährige die Bahnhofstraße entlanggefahren. Hier habe er einen am Fahrbahnrand geparkten VW übersehen und mit diesem zusammengestoßen, berichtet die Polizei weiter. Der Skodafahrer sei leicht verletzt worden und sei vom Rettungsdienst behandelt worden. An seinem Auto und am VW entstanden Schäden in Höhe von mehreren tausend Euro. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Die Beamten stellten den Fahrzeugschlüssel des 68-Jährigen sowie dessen Führerschein sicher. Aufgrund der Verkehrsunfälle wird unter anderem wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs gegen ihn ermittelt.

cav