150. Jubiläum im Mai
Das große Fest kann kommen: Patenbitten der Feuerwehr Gögglbach war erfolgreich

04.03.2024 | Stand 04.03.2024, 17:00 Uhr
Pauline Hauser

Sie freuen sich schon auf das große Fest: (v. l.) Thomas Rester, Markus Zitzler, Monika Duschinger, Martin Viehhauser, Jürgen Ehrnsberger und Markus Pirkenseer Foto: Pauline Hauser

Die ersten Schritte für das Jubiläumsfest sind getan: Am Samstag stand das Patenbitten der Freiwilligen Feuerwehr Gögglbach bei der Freiwilligen Feuerwehr Büchheim in Oberbuch an. Anwesend waren neben Vertretern der beiden Wehren auch der Obst- und Gartenbauverein Gögglbach, der sein 50-jähriges Bestehen gemeinsam mit der Feuerwehr feiert, sowie einige Dorfbewohner.

Das Patenbitten begann mit einem festlichen Marsch der Gögglbacher durch Oberbuch hin zum Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Büchheim. Auch die Mädels der Festdamengruppe marschierten mit. Traditionelle Blasmusik sorgte für das passende Ambiente. Vorgetragen wurde das Patenbitten in Reimform durch den Festleiter und Vorstand des Obst- und Gartenbauvereins, Markus Zitzler, den zweiten Festleiter Martin Viehhauser, den Vorsitzenden der Feuerwehr Gögglbach, Thomas Rester, und Festmutter Monika Duschinger. Die Partnerschaft der beiden Feuerwehren reicht bereits viele Jahre zurück. Schon bei den 125. Jubiläen der beiden Wehren haben sie sich gegenseitig unterstützt. Auch dieses Jahr, zum 150. Gründungsfest, wollen sie sich wieder aufeinander verlassen können.

Patenschaft ist eine Ehre

Jürgen Ehrnsberger, der Vorsitzende der Feuerwehr Büchheim, nahm die Patenbitte im Namen des ganzen Vereins freudig an und bedankte sich für das Vertrauen der Gögglbacher. Die Patenschaft sei eine Ehre. Auch die Freiwillige Feuerwehr Neukirchen unterstützt die Gögglbacher Feuerwehr bei ihrem Gründungsfest.

Um die Patenschaft zu besiegeln, wurden zwei Rituale vollzogen. Der Baumstamm, der symbolisch noch vor dem Ziel eines gelungenen Festes steht, wurde von Markus Zitzler und Jürgen Ehrnsberger zersägt. Ritual Nummer zwei war das sogenannte „ Kuppeln“. Hier verbanden Thomas Roth, Martin Viehhauser, Markus Pirkenseer und Jürgen Ehrnsberger, alles Mitglieder aus beiden Feuerwehren, zwei Schlauchstücke miteinander. Das erfolgreiche Patenbitten wurde durch das Anzapfen eines Bierfasses durch die Festmutter Monika Duschinger gefeiert.

Gemütliche Brotzeit zum Ausklang

Im Anschluss marschierten beide Feuerwehren in das ehemalige Gasthaus Graf in Oberbuch. Dort gab es Brot und eine große Auswahl an Wurstspezialitäten. Bei einem gemütlichen Beisammensein klang der Abend aus.

Für ihr 150-jähriges Bestehen hat sich die Freiwillige Feuerwehr Gögglbach einiges einfallen lassen. Das Fest geht vom 9. bis 12. Mai und bietet neben einem Biergarten, einer Partynacht, einem Festgottesdienst auch ein „Best of Austropop“ mit der Band „Auf A Wort“. Wer sich Tickets für das „Best of“ besorgen möchte, kann das im Internet bei Ok-Ticket, der Tankstelle Burggraf, der Bäckerei Schmid in Burglengenfeld sowie dem Gasthaus Haunersdorfer tun.

sph