Ehrung in Nabburg
Erfolgreiche Sportler sind auch Botschafter für den Landkreis Schwandorf

26.02.2024 | Stand 26.02.2024, 17:05 Uhr
Max Schmid

Sie standen ganz oben auf dem Treppchen bei Deutschen, Europa- und Weltmeisterschaften (Einzel und Mannschaft). Foto: Max Schmid

Bei der Sportler- und Funktionärsehrung des Landkreises in der Nordgauhalle Nabburg freute sich Landrat Thomas Ebeling (CSU) über tolle sportliche Erfolge und das große Engagement der Sportfunktionäre in den zahlreichen Vereinen im Landkreis.

Ebeling bezeichnete den Ehrungsabend als „besonderes Highlight“. Damit präsentiere man die sportlichen Leistungen und die Leute, die hinter den Kulissen stünden, der Öffentlichkeit. Der Landrat hieß zur Veranstaltung auch seinen Vorgänger Altlandrat Volker Liedtke, seine Stellvertreter Richard Tischler (FW) und Jakob Scharf (CSU) sowie zahlreiche Bürgermeister oder deren Stellvertreter und Vertreter der Sportverbände willkommen.

MdL Scharf: Sport wichtiger Teil des Lebens



Nabburgs Bürgermeister Frank Zeitler (CSU) betonte die Verbindung zwischen Sport und Gesellschaft und würdigte Familien und Sportfunktionäre, die hinter den Sportlern stünden. MdL Martin Scharf (FW) sagte, dass Sport ein wichtiger Bestandteil des Lebens sei. Die tollen Leistungen der Sportler würden zum Ansehen des Landkreises beitragen.

BLSV-Bezirksvorsitzende Barbara Hernes nannte Disziplin, Hingabe und harte Arbeit als Voraussetzungen für sportliche Höchstleistungen. OSB-Präsident Franz Brunner dankte dem Landkreissportverband für den herausragenden Ehrungsabend. Die Moderation im Anschluss übernahm dessen Geschäftsführer Manuel Lischka.

Das könnte Sie auch interessieren: Von Konzerten bis zum DFB-Stützpunkt: Neue Ideen für das Sepp-Simon-Stadion gesammelt.

Die Bigband des Schmeller-Gymnasiums unter Leitung von Stefan Schindler hatte die Sportler- und Funktionärsehrung mit „Megalovania“ musikalisch eröffnet. Zwischen den Ehrungsblöcken präsentierten behinderte und nichtbehinderte Tänzer der Gruppe Miteinander aus Maxhütte-Haidhof unter Leitung von Ulrike Mutzbauer Line-Dance und ernteten dafür anhaltenden Applaus. Auch die Bigband des Gymnasiums spielte immer wieder beschwingte Stücke und lockerte damit den Ehrungsabend auf. Mit der gemeinsam gesungenen Bayernhymne fand die Veranstaltung ihren Abschluss.

Beim Ehrungsabend wurden auch verdiente Sportfunktionäre ausgezeichnet. Das Verbandsehrenzeichen in Bronze (zehn und 15 Jahre) erhielten Wolfgang Strehl (SpVgg Pfreimd), Ralph Träger (Tell-Eichenlaub Bruck), Brunhilde Schuhbauer (Tell-Eichenlaub Bruck), Kerstin Maderer, Alfons Greil (beide 1. FC Schwarzenfeld), Stefan Legl (Vorderlader- und Pistolenclub Thanstein).

Zum Teil 50 Jahre als Sportfunktionäre aktiv



Das Verbandsehrenzeichen in Silber (25 Jahre) ging an Karl Gruber und Roland Vogl (beide Tell-Eichenlaub Bruck), Lorenz Bräu (Waldeslust Randsberg), Margot Stürzer (1.FC Schwarzenfeld), das Ehrenabzeichen in Gold (30 und 35 Jahre) an Franz Schreiner (SG 1865 Nittenau), Markus Klier (1. FC Neunburg). Gold mit Kranz (40 Jahre) erhielt Margot Köppl (1. FC Neunburg), das Verbandsabzeichen Gold mit Kranz und Jahreszahl (45 und 50 Jahre) Erika Fickweiler (Tell-Eichenlaub Bruck), Else Braun (SG Kleeblatt Frotzersricht), Josef Wiendl (Schützenverein Wasserstein Kaspeltshub),Guido Klier (1. FC Neunburg).

Das sind die geehrten Sportler



Bronze Einzel: Bayerische Meister OSB: Wolfgang Braun, Heinz Gabes, Jonas Große, Peter Grünheit, Bastian Hartl, Ludwig Lindner, Reiner Sedlmeier (alle Ponholz), Margot Gerkowski (Blechhammer), Peter Schwarz (Sollbach), Elias Bausewein und Albert Sittl (beide Pfreimd), Laura Scherl, Jonas Hüttner, Felix Scheeler (alle Bubach), Günter Hirsch (Thanstein), Andrea Spachtholz, Lisa Hunzinger, Siegfried Knipl, Günter Baumkirchner (alle Schwarzenfeld), Ludwig Hummel, Nick Ruß (beide Steinberg am See), Heiko Mutschka und Rudolf Butschbach (Neunburg v. W.), Annemarie Prebeck, Anton Wilhelm (beide Frotzersricht); Judo: Laura Straub (Wernberg); Reiten: Linda Vetter (Fuchsenhof), Marie Feldmeier, Charlotte Weber, Laura Wagner (alle Schwandorf).

Mannschaftswertung Bronze: Bayerische OSB-Meister:Lukas Reger, Ludwig Sedlmaier (beide Ponholz), Jürgen Forster, Tobias Rauch, Simone Steindl (Pfreimd), Harry Greifelt, Mario Baumkirchner (Schwarzenfeld), Sebastian Trägler, Johann Kern, Norbert Nietfeld (Neunburg v. W.), Rudi Prebeck, Alfred Lorenz (Frotzersricht), Michael Brunner, Florian Lang, Thomas Mauerer (Rappenbügl); Schach: Petr Zvara, Norbert Barth, Pavel Votruba, Werner Mühling, Oliver Schmidt, Jürgen Lautner, Eric Steger, Stephan Stöckl, Johannes Paar, Rafael Scherl (alle Schwandorf); Reiten: Marie Luisa Holzbauer, Marie Grabowski (beide Schwandorf).

Silber Einzel (Bayerische Meister): Lisa Kneißl (Schwarzenfeld), Anna Dotzler, Emily Fischer, Theresa Albang (Wernberg), Gerhard Allert, Alexandra Auburger (Fronberg), Maximilian Conrad, Martin Stegerer, Markus Strasser (Burglengenfeld), Daniel Veil (Schwandorf), Monika Reger (Schwandorf), Melanie Seegerer (Schmidgaden), Lilli Aved (Schwandorf), Anna Schöd (Schwandorf), Fabian Störzer (Burglengenfeld), Anna-Lisa Lippert, Marie Gradl (Fronberg), Bianca Biesler (Wernberg), Simone Diermeier-Dauch, Heike Lanzl, Aleksei Malikoski (Schwandorf), Joachim Lotz (Burglengenfeld) und Ireneus Bohn (Schwandorf).

Mannschaftswertung Silber: Sophie Schenk, Mara Müller, Annika Zilch (Wackersdorf), Renate Rampf, Gertraud Schwindler, Sandra Schambeck, Anja Ullmann, Margit Graf (Neunburg v. W.), Jasmin Obergaßner, Sarah Spitzhirn, Nikola Linhard, Sarah Dirmeier, Verena Pfeffer, Julia Schreg, Michelle Hesse, Bärbel Bernlöhr, Samara Haselberger, Anna-Kathrin Schneider, Luka Scharrer, Babett Schauer (alle Schwarzenfeld), Lucie Seidel, Nina Seidel, Julia Röbl, Andrea Reinhardt, Larissa Lüdtke, Lucia Götz, Sophia Friedl, Corinna Ettl, Lisa Heimerl, Katja Meisel, Luisa Zwick, Rebecca walzer, Heidrun Lehmer (alle Wackersdorf).

Gold Einzel (Deutsche, Europa- und Weltmeister): Herbert Hartl (Ponholz), Tom Ostfalk (Burglengenfeld), Gerald Schaftner (Bruck), Maximilian Achhammer (Schwandorf), Andreas Köppl (Gleiritsch), Michael Fuchs, Markus Gleißl, Felix Wagner (Burglengenfeld), Julian Kemptner (Knölling), Christian Leist, Andreas Bauer (Burglengenfeld), Ivan Sturm (Wernberg), Paula Leupold, Martin Reinstein, Pamela Mittermeier, Emma Roidl, Ludwig Sigl (alle Burglengenfeld); Mannschaftswertung Gold: Benedikt Kemptner, Magdalena Kellner (Knölling), Felix Frank, Michael Rauch, Michael Zilch, Patrick Wagner (Schwandorf), Tobias Zeller, Michael Schoyerer (Burglengenfeld), Bastian Böhm, Frank Böhm (Maxhütte).