Neuer Salon Kadhair
Friseurmeisterin Kader Acikgöz wagt in Schwandorf den Sprung in die Selbstständigkeit

03.12.2023 | Stand 03.12.2023, 15:22 Uhr

Ab heute kehrt neues Leben in einem Leerstand ein: Kader Acikgöz durschnitt ein symbolisches rotes Band. Foto: Fabian Borkner

In der Regensburger Straße 44 in Schwandorf befinden sich in den Räumen einer ehemaligen Bäckereifiliale nun Friseurstühle und Haarwaschbecken. Über dem Empfangstresen kündet der Meisterbrief von Kader Acikgöz vom erfolgreichen Abschluss ihrer Handwerksausbildung. Sie eröffnete dort am Samstag ihren eigenen Salon Kadhair.

Die 29-jährige gebürtige Weidenerin erlernte nach der Schule das Friseurhandwerk im Betrieb der langjährigen Kreishandwerksmeisterin Ria Achhammer. Nach Aus- und Weiterbildung und mehreren Stationen konnte Acikgöz dann im vergangenen Jahr ihren Meisterbrief entgegennehmen.

Das könnte Sie auch interessieren: „Hype-Produkte“ von TikTok & Co: Das steckt hinter dem Laden Candytraum in Schwandorf

Ihr fiel der Leerstand in der Regensburger Straße auf, und sie erkundigte sich, ob das Objekt für ein eigenes Ladengeschäft verfügbar wäre. Mit dem Hausbesitzer wurde sich die Haar-Stylistin sehr schnell einig. „Er hat das von Anfang an für eine gute Idee gehalten und mich ermutigt“, sagt Acikgöz. Große Unterstützung, das war der Friseurmeisterin wichtig zu betonen, hat sie in ihrem Streben nach Selbstständigkeit auch stets von ihrem Mann Yaschar erhalten. „Ohne ihn wäre das niemals gegangen.“ Unterstützung erfährt die junge Meisterin auch von ihrer Mutter, mit der sie seit zehn Jahren in Schwandorf lebt. Die Mama kümmerte sich bei der Eröffnung am Samstag rührend um die versammelten Gäste.

Das könnte sie auch interessieren: Nadja Freinecker ist neue Innungsobermeisterin der Maler und Lackierer – Sie brennt für ihren Beruf

Zweiter Bürgermeister Andreas Wopperer drückte die Freude darüber aus, dass sich mit Kader Acikgöz eine junge Frau entschlossen habe, ihr berufliches Leben selbst in die Hand zu nehmen und damit gleichzeitig auch der Bekämpfung der Leerstände im Stadtgebiet ein großer Dienst erwiesen worden sei.

Alle Freunde, Gäste und offiziellen Vertreter wünschten Acikgöz eine glückliche Hand bei ihrem Start in die Selbstständigkeit.

sfb