Jäger der Kreisgruppe Neunburg
„Grünes Abitur“ erfolgreich gemeistert – Für Kurs im Februar sind noch Plätze frei

23.12.2023 | Stand 23.12.2023, 11:00 Uhr
Helga Probst

Die erfolgreichen Teilnehmer an dem Wochenendkurs dankten den Ausbildern. Foto: A. Hofstetter

Der 25.Vorbereitungslehrgang der Kreisgruppe Neunburg zum bayerischen Jagdschein wurde wieder mit einer hohen Quote an bestandenen Prüfungen abgeschlossen. Zum Abschluss der Saison 2023 trafen sich Ausbilder und frisch gebackene Jungjäger im Panoramahotel Greiner in Gütenland, um diesen Erfolg zu feiern.

Bei einer Andacht mit treffenden Gedanken zum Thema Jagd, Fürbitten und dem Segen für unfallfreies Waidwerk leitete der Waidgenosse Diakon Ulrich Wabra den Abend ein. Beim anschließenden weltlichen Teil der Feier hieß Franz Sedlmeier alle Ausbilder sowie insbesondere die erfolgreichen Teilnehmer, die bis aus Mittelfanken zum Neunburger Kurs kamen, willkommen. Er freute sich auch über das Kommen und den Erfolg der Teilnehmer aus Schwaben und Oberbayern, die – parallel zu ihrer Ausbildung als Forstwirte an der Berufsschule Neuburg – auf die Jägerprüfung vorbereitet wurden. Sein Dank galt sowohl den eifrigen Jagdschülern für ihren Eifer und den Zusammenhalt als auch den Ausbildern, ohne deren Fachkompetenz dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

Nach einem gemeinsamen Essen erhielten die Kursteilnehmer nach alter Tradition den „Jägerschlag“, mit dem sie symbolisch in die Jägerschaft aufgenommen wurden, und nahmen die „Jägerbriefe“ mit Stolz auf ihr „grünes Abitur“ in Empfang. Bei einem „Jagdgericht“ nahmen drei Jungjägerinnen die Ausbilder aufs Korn. Sie bedankten sich mit Präsenten für die umfassende Ausbildung und intensive Prüfungsvorbereitung. Beides habe am Ende zu dem sehr guten Ergebnis der Neunburger Jagdschüler beigetragen.

Der neue Kurs für die Vorbereitung auf die Jägerprüfung 2024 startet Ende Februar 2024, einige Plätze sind noch frei. Informationen können per Mail an sedlmeier-bjv@freenet.de angefordert werden.