Dauerbrenner im JuPa
Jetzt gibt es eine Hausordnung: Mit dem Nittenauer Jugendzentrum geht es vorwärts

22.06.2024 | Stand 22.06.2024, 19:00 Uhr |
Simon Heimerl

Am Donnerstag fand die dritte Sitzung des Jugendparlaments im JuNit an der Fischbacher Straße statt. Vorsitzende Kathrina Kerscher begrüßte neben ihrer Kollegin Veronika Kangler und dem zweiten Bürgermeister Albert Meierhofer (CSU) auch Carmen Heller.

Sie ist in der Stadtverwaltung für das Gremium zuständig. „Wir haben besprochen, dass wir gerne eine Hausordnung hätten“, resümierte Heller die letzte Sitzung des JuPa in Bezug auf den Jugendtreff, der seit einiger Zeit leer steht. Wegen der Auslastung der Stadtverwaltung waren Heller und die Familienbeauftragte Elisabeth Bauer (Grüne)...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • kostenfreier M-Plus Newsletter
  • keine Verpflichtung
Jetzt registrieren
M-Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
M-Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?