Sanitäter (33) verletzt
Kollision trotz Blaulicht und Martinshorn: Autofahrer übersieht Rettungswagen in Nittenau

15.06.2024 | Stand 15.06.2024, 13:23 Uhr |

Bei der Kollision wurde der Fahrer des Rettungswagens leicht verletzt.  − Symbolbild: Nicolas Armer/dpa

Ein 65 Jahre alter Autofahrer ist in Nittenau (Landkreis Schwandorf) mit einem Rettungswagen kollidiert. Dabei ist der Fahrer des Rettungswagens (33) leicht verletzt worden. Der 65-Jährige hatte das Einsatzfahrzeug offenbar übersehen.



Wie die Polizei am Samstag berichtete, ereignete sich der Unfall am Freitag gegen 13 Uhr. Ein Rettungswagen befand sich gerade auf einer Einsatzfahrt in Nittenau, während ein 65-jähriger Autofahrer von der dortigen Tankstelle Lacher nach links in die Regentalstraße einbiegen wollte. Trotz eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn übersah der Autofahrer den von rechts kommenden Rettungswagen. Dessen 33-jähriger Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit dem einfahrenden Auto zusammen.

Bei der Kollision wurde der Fahrer des Rettungswagens leicht verletzt. Das Einsatzfahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 7000 Euro.

− nm