Erfolgreiche Projekte und Kooperationen
Lokales Bündnis für Familien wurde in Berlin ausgezeichnet – Anerkennung für 16 Jahre Engagement

30.11.2023 | Stand 30.11.2023, 17:00 Uhr

Dorothea Seitz-Dobler (r.) und Helga Forster (l.) erhielten von Bundesministerin Lisa Paus (Mitte) die Urkunde. Foto: Nils Hasenau

Am 24. November fand der Bündnisdialog der Bundesinitiative „Lokale Bündnisse für Familie“ statt. Unter dem Motto „Ausgezeichnet in die Zukunft“ wurde das Schwandorfer Lokale Bündnis für Familien von Bundesministerin Lisa Paus für ihr familienpolitisches Engagement ausgezeichnet.

Als Vertreterinnen des Bündnisses nahmen Helga Forster, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, und Dorothea Seitz-Dobler, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, die Auszeichnung in Berlin entgegen, so die Information es Landratsamtes. „Wir freuen uns über die Wertschätzung aus dem Bundesfamilienministerium, die unserer Bündnisarbeit entgegengebracht wird“, so die beiden Organisatorinnen des Bündnisses.

Das Lokale Bündnis für Familien in Schwandorf setzt sich seit 16 Jahren dafür ein, die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien vor Ort zu verbessern. Doch selten waren Vereinbarkeitsthemen von so hoher Relevanz wie heute. Gesellschaftliche Veränderungen sowie die Fachkräftegewinnung in Zeiten des demographischen Wandels haben deutliche Auswirkungen auf Familien, auf die Arbeitswelt und auf das Wohnumfeld.

Das Schwandorfer Bündnis wurde gerade für seine kontinuierliche Arbeit in den 16 Jahren, seinem hohen Engagement und der Einbindung vieler Bündnispartner bei vielen erfolgreichen Projekten ausgezeichnet. Beispiele dafür sind die vier Wettbewerbe „Familienfreundlicher Landkreis“ mit den beiden Kategorien „Familienfreundliche Kommune“ und „Familienfreundliche Unternehmen“ sowie die Kursreihe „Stark durch Erziehung“ und die vielen Vortragsabende zu aktuellen Themen.