Frauenfussball
Meisterschaft und Kreispokal: Eintracht-Fußballerinnen holen Double

24.05.2024 | Stand 24.05.2024, 15:52 Uhr

Meister und Kreispokalsieger – die Frauenmannschaft der FT Eintracht Schwandorf. Foto: Jäger

Freude pur bei den Schwandorfer Eintracht-Damen: Mit dem 7:1-Sieg gegen den SV Leonberg II gelang vor über 150 Zuschauern das Double in dieser Saison, nachdem das neu gegründete Team bereits zuvor den Kreispokal durch ein 9:8 nach Elfmeterschießen gegen FC Altrandsberg geholt hatte.

„Ja, so ein bisschen wanderten wir wohl auf Leverkusens Spuren“, sagte der sichtlich erfreute Vereinsvorsitzende Dieter Jäger. Weil der ärgste Konkurrent SC Sinzing bereits in Burglengenfeld verloren hatte, reichte den Eintracht-Damen ein Unentschieden gegen die Leonbergerinnen. Jedoch ließen sich die Gastgeberinnen auf nichts ein und fertigten Leonberg klar ab. Einziger Wermutstropfen war beim Stand von 6:0 für die Eintracht die schwere Verletzung der Schwandorfer Torfrau Johanna Ströll.

Insgesamt konnte Erfolgstrainer Zanner in der Saison 28 Frauen einsetzen und bei elf Siegen, drei Unentschieden und keiner Niederlage eine makellose Bilanz vorweisen. Bei einer Tordifferenz von 77:15 dürfte der Bezirksliga-Aufsteiger auch in der neuen Saison nicht zu unterschätzen sein.

Nachdem das Team um Spielführerin Katharina Mohsen, die mit 15 Toren auch die treffsicherste Schützin war, komplett zusammenbleibt, erhofft man sich auch in der neuen Spielklasse einen guten Platz im Mittelfeld. Vor allem auf die „jungen Wilden“ um Vanessa Dirnhofer, die als einzige Akteurin alle Spiele bestritt, wird es in der am 1. August startenden Saison ankommen.

Doch davor ist nun Party pur. Bereits am Mittwoch trifft sich das Damenteam zur offiziellen Abschlussfeier, ehe es am 1. Juni am Volksfesteinzug teilnimmt. Krönender sportlicher Saisonabschluss wird die Fahrt nach Kirchendemenreuth zur Teilnahme am Erdinger Meistercup sein.