Doppel-Jubiläum bei den Gartlern
OGV Katzdorf feiert heuer 70. Gründungsfest – Mustergarten besteht seit 35 Jahren

25.02.2024 | Stand 26.02.2024, 12:24 Uhr
Werner Artmann

Die Geehrten zusammen mit Vorsitzendem Jürgen Meier (2. v. l.), Bürgermeister Thomas Beer (l.) und stellvertretendem Kreisvorsitzenden Hans-Dieter Betz (r.) Foto: Werner Artmann

Im Mittelpunkt der Jahresversammlung des Obst- und Gartenbauvereins standen der umfangreiche Rückblick und die Planungen für das laufende Jahr durch Vorsitzenden Jürgen Meier.

Außerdem wurden zahlreiche Mitglieder geehrt. Im Juli feiert der OGV sein 70-jähriges Bestehen in Verbindung mit dem 35-jährigen Bestehen des Mustergartens. Ab 2025 wird auch eine Betragserhöhung anstehen.

Über 54 Gartler hatten sich im Pfarrheim zur Jahresversammlung eingefunden, zu der auch Bürgermeister Thomas Beer und der stellvertretende Kreisverbandvorsitzende Hans Dieter Betz begrüßt werden konnten. In ihren Grußworten lobten beide die erfolgreiche Arbeit im Verein, die Mitarbeit bei der Ortsverschönerung und die Jugendarbeit. Unter anderem gab es einen Baumschneidekurs.

Umfangreich war der Jahresrückblick durch Vorsitzenden Jürgen Meier, der die einzelnen Veranstaltungen und Aktivitäten des Vereins ausführlich in Erinnerung brachte. Fünf Ausschusssitzungen waren erforderlich, um die Arbeit in die richtigen Bahnen zu lenken. Der Vereinsausflug führte zur Landesgartenschau nach Freyung-Grafenau, ein Geburtstagsfest wurde durchgeführt, die Apfelernte vorgenommen, und beim Kesselfleischessen waren über 50 Mitglieder anwesend.

55 Neuzugänge im Verein

Zur Mitgliederbewegung führte der Vorsitzende aus, dass dem Verein 470 Mitglieder angehörten. Nach seinen Worten waren vier Sterbefälle und zwei Austritt zu verzeichnen, auf der anderen Seite gab es 55Neuaufnahmen. 77 Jugendliche sind in der Jugendgruppe. Am Ende seines Rückblicks dankte Meier allen, die ihn in irgendeiner Form im vergangenen Vereinsjahr unterstützt haben. Er unterließ es aber auch nicht, die Mitglieder zu mehr Leistungsbereitschaft für den Verein aufzufordern.

Jugendleiterin Silke Niedermeier berichtet über die Aktionen der Jugendgruppe im vergangenen Jahr wie das Osternestsuchen im Mustergarten, den Besuch eines Vortrags über Bienen durch Thomas Möslinger, das Ansäen einer Blumenwiese beim Autohaus Schmid, den Erdbeertag im Resterhof Grain, das Basteln von Vogelhäusern und Kerzen sowie eine Fackelwanderung. Als zusätzliche Jugendleiterin hat sich Maxima Meier zur aktiven Mitarbeit bereit erklärt.

Zum Schluss der Versammlung ging Vorsitzender Jürgen Meier auf die kommenden Termine ein. Beginnend am 13.April, findet nach seinen Worten an jedm zweiten Samstag im Monat der Stammtisch im Mustergarten statt. Höhepunkt ist dann am 20. Juli das 70-jährige Gründungsfest in Verbindung mit dem 35-jährigen Bestehen des Mustergartens. Weitere Termine: Am 10.3August ist Geburtstagsfest im Mustergarten für die Jubilare des vergangenen Jahres , am 11.August OGV-Frühstück im Mustergarten. Am 23. November wird eine Fackelwanderung organisiert, am 21. Dezember eine Christbaumversteigerung mit den Schützen und MC, dazu eventuell wieder eine Silvesterfeier im Mustergarten. Im Januar 2025 folgt noch ein Kesselfleischessen im Mustergarten, im Februar die nächste Jahresversammlung mit Neuwahlen.

Höhere Beiträge ab 2025

Bezüglich einer Beitragserhöhung berichtete Vorsitzender Meier, dass der Landesverband Gartenbau zum 1. Januar2025 die Beiträge pro Mitglied um einen Euro erhöhen wolle, auch für Kinder und Jugendliche. In der Folge müssten die Vereinsbeiträge ab dem nächsten Jahr auf 15 Euro, für Alleinerziehende auf 17 Euro und der Familienbeitrag auf 32Euro angehoben werden. Die Mitglieder stimmten einstimmig für diese Erhöhung.

Treue Mitglieder

25 Jahre: Wolfgang Hoch, Sabine Koller, Erna Meier, Michael Mette, Johann Schmid, Roland Schwab, Heike Wein, Barbara Zeins

40 Jahre: Johann Besenhardt, Dietmar Dinter. Elke Heinrich, Karin Hüttinger, Johann Schindler, Günther Walter, Alfred Wittmann

50 Jahre: Günther Kühnemann, Johann Mauerer, Martin Obendorfer, Rupert Pretzl. Wilhelm Reichold, Josef Stiessl

60 Jahre: Theresia Roth