Feuerwehr war im Einsatz
Rote Ampel missachtet: Verkehrsunfall fordert bei Maxhütte-Haidhof zwei Verletzte

10.04.2024 | Stand 10.04.2024, 16:05 Uhr

Der Fahrer des VW kam zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus. Symbolbild: Carsten Rehder, dpa

Die Missachtung eines roten Ampelsignals führte am Dienstag kurz vor 20 Uhr zu einem Unfall mit Personenschaden. Wie die Polizeiinspektion Burglengenfeld dazu berichtet, war der Fahrer eines VW Golf auf der Kreisstraße SAD5, aus Richtung Maxhütte-Haidhof kommend, unterwegs gewesen.

An der Ampel auf Höhe des Nettomarktes hielt er aufgrund Rotlichtes an. Als die Ampel wieder auf Grün geschaltet hatte, wollte er seine Fahrt in Richtung Pirkensee fortsetzen, kollidierte aber mit einem Dacia, dessen Lenkerin auf der Staatsstraße 2397 Rot missachtet hatte.

Das könnte Sie auch interessieren: Zwischen Geburten und Tragödien: Wolfgang Schreiber ist seit 20 Jahren Notarzt im Städtedreieck


Sowohl der Fahrer des VW als auch die Frau am Steuer des Dacia erlitten Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst versorgt. Der VW-Fahrer kam zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus.

Beide Fahrzeuge waren durch den Zusammenstoß so stark beschädigt worden, dass sie abtransportiert werden mussten. Die Feuerwehren Pirkensee und Ponholz waren an der Unfallstelle mit circa 35 Kräften im Einsatz.