Von Schönwerth bis Mozart
Schwandorfer Marionettentheater bietet abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt

27.10.2023 | Stand 27.10.2023, 17:39 Uhr |
Dietmar Zwick

Sie haben schon viel geprobt und freuen sich, wenn jetzt die Zuschauer dazukommen: Ursula Schiller, Leo Schiller, Yvonne Böckl und Regina Schneeberger (v. l.) mit ihren Figuren. Foto: Dietmar Zwick

Mit „Leinen los“ startete das Marionetten Theater Schwandorf Ende September in die Herbst/Winter-Saison 2023/24. 15 Akteure ziehen an den Fäden und wollen dem Publikum ein buntes Programm für Jung und Alt bieten.

Gespielt wird mit Figuren aus der Werkstatt von Christine und Raimund Pöllmann sowie von Scarlett Köfner. Aus Grimms Märchen kommt zum Beispiel Rumpelstilzchen auf die Bühne. Hierbei steht mitten im Wald eine Mühle. Seine Tochter Rosa könne Stroh zu Gold spinnen, prahlt der Müller. Doch als der König davon hört, muss sie ihre Fertigkeiten unter Beweis stellen, obgleich sie es gar nicht kann. Dann kommt ein kleines Männchen. Wer das wohl sein mag?

Einen humorvollen und kreativen Bogen zwischen Fiktion und Realität spannt das Marionettentheater mit Geschichten von Schönwerth. Hier werden die Welten aus Sagen und Märchen aus der Oberpfalz für das etwas ältere Publikum humorvoll und leicht erfahrbar.

Ein Stück Holz spielt eine Hautprolle



Des Weiteren wird auch ein Märchen aus Italien mit Pinocchio aufgeführt. Protagonist ist dabei ein Stück Holz, das lebendig wird und darüber hinaus auch sehr neugierig. Und dieses Stück Holz, genannt Pinocchio, gerät dabei in viele Schlamassel. Und dann spielen natürlich noch Gepetto und eine Nase, die sich verändert, eine große Rolle.

Michael Pöllmann und sein Team haben auch ein Schwandorfer Stück wie „Speckknödel mit Baldrian“ mit im Programm. Es ist ein Abenteuer in den Schwandorfer Felsenkellern, in denen zu allem Überfluss auch noch das Licht ausgeht. Braucht ein König denn eine Krone? Wer bitteschön ist Topolino? Antworten auf diese Fragen gibt es im Marionettentheater.

Das könnte Sie auch interessieren: Ehepaar im Horror-Fieber: Die Scheuerers bauen sich in Wackersdorf eine Grusellandschaft

Anlässlich des Geburtstags von Mozart im Januar wird das lustvolle Singspiel Bastien & Bastienne aufgeführt. Ein Stück für Erwachsene und jene, die in die Oper einsteigen wollen, erklärt Michael Pöllmann. Hierbei leben die Figuren in einem „Schäfer-Idyll“. Dort gibt es viele unterschiedliche Stunden, freudige und traurige, lang- und kurzweilige. Das Schäferstündchen – die schönste Sache der Welt – ist dabei eine der wichtigsten. Aber was ist, wenn der Partner plötzlich andere Pläne hat? Wenn die Dame aus dem Schloss andere Reize hat als eine Schäferin? Aber Colas – der Dorfzauberer – hat eine Idee...

Firmenfeiern oder Kindergeburtstage im Marionettentheater



Die Aufführungstermine sind: Rumpelstilzchen am 28.Oktober um 16.30 Uhr, 9.Dezember um 16 Uhr und am 10. Dezember um 10.30Uhr; Pinocchio am 29.Oktober um 16.30 Uhr. Schönwerth am 1. November um 19 Uhr und 10. Dezember um 17 Uhr. „Speckknödel mit Baldrian“ am 2. Dezember um 14 und um 16 Uhr, am 3.Dezember um 14 und um 16Uhr, am 8. Dezember um 16 Uhr; Bastien & Bastienne am 27. Januar um 17 Uhr und 28. Januar um 17 Uhr. Die Karten für die Vorstellungen können über okticket.de gebucht werden. Erwachsene zahlen zehn Euro und Kinder sowie Ermäßigte sechs Euro. Die Stücke dauern zwischen 40 und 80 Minuten.

Wer selbst einmal die Fäden einer Marionette ziehen will, der hat am 9. Dezember ab 9Uhr bei einem Workshop die Möglichkeit. Darüber hinaus kann man das Marionetten Theater Schwandorf auch für eine Firmenfeier oder Kindergeburtstag buchen, informiert Pöllmann.